Bildung Macht Zukunft – Lernen für die Sozial-ökologische Transformation?

Im Rahmen dieser Konferenz wollen wir mit Multiplikator_innen aus den Bereichen BNE/Globalem Lernen und politischer Bildung unsere Arbeit reflektieren und im Sinne einer kritischen & emanzipatorischen Bildungsarbeit weiterentwickeln. Dazu wollen wir Verbindungen herstellen: zwischen BNE/Globalem Lernen & kritischer politischer Bildung, zwischen Schule und außerschulischem Lernen, zwischen individuellem Handeln und gesellschaftlichen Strukturen, zwischen Forschung/Theorie und Praxis.

Leitfragen:

  • Wie können wir in der Bildung…
  • eine kritische Haltung stärken und Machtstrukturen aufbrechen anstatt Ungleichheiten zu reproduzieren?
  • einen Umgang mit komplexen Zusammenhängen lernen anstatt vereinfachte Alternativen anzubieten, die nicht die Ursachen globaler Krisen angehen?

Emanzipation fördern, Menschen für eine sozial-ökologische Veränderung der Gesellschaft bestärken und die Kluft zwischen Wissen und Handeln verringern?

  • Was erwartet Sie und Euch auf der Konferenz?
  • Vernetzung von schulischen und außerschulischen Bildungsakteuren sowie Wissenschaftler*innen
  • Gemeinsame Reflexionsräume & Gegenseitiges Empowerment für emanzipatorische Bildung im Kontext Sozial-ökologischer Transformation
  • Entwicklung problemorientierter Praxisansätze für den eigenen (Bildungs-)Alltag
  • Kennenlernen emanzipatorischer Bildungspraktiken und -materialien
  • Begegnung mit konkreten sozialen, ökologischen und demokratischen Projekten als Lernräume

Call for Workshops:

http://www.bildung-macht-zukunft.de/workshop-anmelden/

21.2.19 - 24.2.19

14:30 - 12:00

 

Voraussichtlich im September veröffentlicht.
34117 Kassel