Wirtschaft - Technik - Haushalt / Soziales

Wachsen Äpfel auch im Frühjahr?

Kann der Mensch den Klimawandel durch Konsum aufhalten? Wohl kaum. Aber kritischer Konsum stellt eine gute Alternative dar und kann zu einem ressourcenschonenden Alltag beitragen. Regionales und saisonales Gemüse und Obst zu erkennen hilft dabei, klimafreundliche Produkte zu finden. Das vorliegende Unterrichtsbeispiel soll den Schüler*innen helfen, Regionalität und Saisonalität zu verstehen und Anregungen geben, ihr Einkaufsverhalten zu verändern.

Lichtverschmutzung - ein Beispiel eines Umweltproblems mit globalem Bezug

Über Siedlungsgebieten und Küstenlinien breiten sich Lichtglocken aus, die in dunklen Nächten und unter diffusen Lichtverhältnissen über viele Kilometer wahrgenommenen werden können. Dieses Phänomen wird heute Lichtverschmutzung genannt. Lichtverschmutzung ist genau wie Lärm- oder Luftverschmutzung ein Problem, welches direkt auf die menschliche Psyche einwirkt und auch Flora und Fauna beeinträchtigt. Lichtverschmutzung ist jedoch auch verbunden mit ökologischen Problemen wie Energieverbrauch und bietet Anknüpfungspunkte zum Thema Verteilungsgerechtigkeit.

Nix wie raus - Lernerlebnisse in Natur und Landwirtschaft

Gemeinsam erleben und erobern wir Natur und Landwirtschaft in Draisdorf.

Mögliche Vertiefungen:

- regionales Mittagessen zubereiten

- Erlebnispädagogische Erkundungen in der Natur

- Bauernhof zum Anfassen - wer lebt denn hier?

- Basteln und Gestalten mit Naturmaterielien

 

•Anmelden bitte bei Heike Delling

Tel. 0172 7911873 oder Email: hdelling@generationenlandwirtschaft.de

Anbieter-Info

GenerationenLandWirtschaft
Chemnitztalstraße 238
09114 Chemnitz
Telefon: 01727911873
Anprechpartner/-in:
Frau Heike Delling

Methoden-Fortbildung zum Globalen Lernen

Mehr über Globale Entwicklung lernen, Methoden ausprobieren und sich miteinander vernetzen? Klingt nach einem tollen Plan. Der CAMBIO e.V. bietet euch das in einem Wochenendseminar für Multiplikator*innen über Himmelfahrt oder Pfingsten.

Beschreibung: In einem Wochenendseminar mit Übernachtung und Verpflegung werden verschiedene Methoden des Globalen Lernens vorgestellt, mit den Teilnehmenden durchgeführt und im Anschluss auf der Meta-Ebene analysiert.

Anbieter-Info

CAMBIO e.V. - Aktionswerkstatt für Umweltschutz und Menschenrechte
Dammweg 6
01097 Dresden
Telefon: 015205193149
Anprechpartner/-in:
Frau Anika Preuße

Anders lernen: Schulhofgärten

»Schulhofgärten« als gestaltbare Räume bieten sowohl im Rahmen des Unterrichts, als auch eines regelmäßigen Nachmittagsangebots einen Ort, der an die Erfahrungs- und Erlebniswelt der SchülerInnen angeknüpft und ganzheitliches Lernen fördert. Neben dem Erwerb von naturwissenschaftlichen Kenntnissen lernen Kinder hier Grundlagen des sozialen Miteinanders und des partizipativen Gestaltens. Ihre kreativen Fähigkeiten werden ebenso gefördert wie ihr Verantwortungsgefühl für die Umwelt.

Anbieter-Info

Junges Gemüse
Schützengasse 18
01067 Dresden
Telefon: 01637200617
Anprechpartner/-in:
Herr Thomas Kowalski

Abenteuerliche Projekttage im Gemeinschaftsgarten

Wir bieten Projekttage zu unterschiedlichsten Themen in unseren Gemeinschaftsgärten an. Die Themen gehen von Boden über Pflanzenkunde und Bienen bis hin zur Apfelernte und Verarbeitung. Der Ablauf kann im Vorfeld individuell besprochen werden. Wir haben ein gutes Repertoire an Mitmachprojekten und Spielen. Die Projekttage sind eine gute Gelegenheit für einen Erstkontakt mit unserer Arbeit. Die Dauer variiert je nach Thema, 3 Stunden sollten mindestens eingeplant werden. Gerne kommen wir auch an die Schule.

Anbieter-Info

Junges Gemüse
Schützengasse 18
01067 Dresden
Telefon: 01637200617
Anprechpartner/-in:
Herr Thomas Kowalski

Klimafrühstück

Dieses Modul thematisiert den Zusammenhang von Klimawandel und Ernährungsgewohnheiten anhand der Aspekte Anbauart, Saisonalität, tierische/ pflanzliche Produkte und Verpackung. Neben dem Frühstücken stehen hier Kleingruppenarbeiten und -präsentationen sowie eine zusammenfassende Erklärung mithilfe von Spielmaterialien methodisch im Vordergrund.Dieses Modul thematisiert den Zusammenhang von Klimawandel und Ernährungsgewohnheiten anhand der Aspekte Anbauart, Saisonalität, tierische/ pflanzliche Produkte und Verpackung.

Anbieter-Info

aha - anders handeln e.V.
Kreuzstr. 7
4. Etage
01067 Dresden
Telefon: 03514923370
Anprechpartner/-in:
Frau Anja Rammer & Tina Simon

Interaktiver Stadtrundgang zu den Themen Globalisierung und nachhaltiger Konsum

Deine Jeans hat schon mehr von der Welt gesehen als Du!?

Ein trendiges T-shirt ist günstiger als ein Busfahrticket in die nächste Stadt?!

Und Dein Hamburger frisst den Regenwald?!

Welche Folgen hat unser Konsumverhalten für Menschen, Natur und Umwelt?

Und wer bezahlt den wahren Preis, wenn Artikel zu Spottpreisen in Deutschen Läden verramscht werden?

Wer verdient woran wieviel, wer sind die Profiteure und wer die Verlierer dieses Marktsystems?

Anbieter-Info

KonsumGlobal Dresden
Kreuzstraße 7
01067 Dresden
Telefon: 017645716433
Anprechpartner/-in:
Frau Susann Schollmeyer

Ess-Kult-Tour. Entdecke die Welt der Lebensmittel

Die Ess-Kult-Tour leistet einen Beitrag zur nachhaltigen Ernährungs- und Verbraucherbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ziel ist es, den Teilnehmer/innen eine umweltverträgliche und gesundheitsförderliche Ernährung näher zu bringen und sie zu sensiblisieren, ihre Konsumentscheidungen in Zukunft bewusster, kritischer und nachhaltig zu treffen.

Anbieter-Info

Verbraucherzentrale Sachsen
Katharinenstr. 17
04109 Leipzig
E-Mail: bzl@vzs.de
Telefon: 03416962929

Was heißt hier arm?

Die Teilnehmenden setzen sich mit den Begriffen "arm und reich" auf lokaler und globaler Ebene auseinander. Sie lernen Gründe von Armut auf globaler Ebene kennen und diskutieren Ursachen und eigene Handlungsmöglichkeiten.

 

Die BtE-Referentin Sandra Ziegengeist bringt ihre Alltagserfahrungen aus Kambdoscha und Deutschland ein. In den Bildungsveranstaltungen kommen vielfältige interaktive Methoden zum Einsatz (unter andem Diskussionsrunden, Übungen, Rollenspiele, Forumtheater).

Anbieter-Info

Bildung trifft Entwicklung - Regionale Bildungsstelle Mitteldeutschland
Kochstraße 1a
07745 Jena
Telefon: 036412249951
Anprechpartner/-in:
Frau Gudula Kilias