Ethik

#angekommen Neu-Dresdner*innen zeigen euch die Stadt

Im Bildungsformat #angekommen bieten Menschen mit Fluchterfahrungen Stadtführungen an, die zum Perspektivwechsel einladen: Sie zeigen Schulklassen und Jugendgruppen, wie sie ihre neue Heimatstadt Dresden sehen. Unterwegs erzählen sie auch vom Leben in ihren Herkunftsländern, von ihrem oft langen Weg nach Deutschland und vom Ankommen in der sächsischen Landeshauptstadt.

Anbieter-Info

querstadtein e.V.
Atonstrasse, 1
c/o Literaturhaus Villa Augustin
01097 Dresden
Telefon: 035127805103
Anprechpartner/-in:
Frau Ivana Pezlarova

#angekommen Begleitmaterial für den Unterricht

Unsere Stadtführungen passen gut in die Lehrpläne allgemein- und berufsbildender Schulen in Sachsen. Zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht haben wir didaktisches Begleitmaterial entwickelt.

Umweltfreundlich mobil - Lehrerheft

Die Handreichung für Lehrkräfte enthält methodische Hinweise und Hintergrundinformationen zum Arbeitsheft "Umweltfreundlich mobil" für Schülerinnen und Schüler. Das Schülerheft umfasst 56 Seiten. Themen sind unter anderem der mobile Fußabdruck, Lärm und Schadstoffe infolge von Verkehr, nachhaltig verreisen und die Frage, wie künftig Mobilität in den Städten aussehen soll.

Umweltfreundlich mobil

Das Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler "Umweltfreundlich mobil" umfasst 56 Seiten. Themen sind unter anderem der mobile Fußabdruck, Lärm und Schadstoffe infolge von Verkehr, nachhaltig verreisen und die Frage, wie künftig Mobilität in den Städten aussehen soll. Es ist nach den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung konzipiert.

Gruppenarbeit Palmöl

Ziel der Gruppenarbeit ist es, den Teilnehmern die komplexe Problematik des zunehmenden Einsatzes von Palmöl aufzuzeigen und praktische Anreize zu geben, im Alltag die Verwendung von Palmöl zu reduzieren. Mit der Veranstaltung soll Folgendes erreicht werden:

- Wissensvermittlung über die Produktion und den Einsatz von Palmöl sowie die Folgen des Palmölanbaus für Mensch, Natur und Klima
- Zielgerichtetes Erarbeiten und prägnantes Darstellen von Fakten in kurzen Vorträgen
- Ableiten eigener Handlungsmaximen

Bildung für nachhaltige Entwicklung Sachsen Unterrichtsbeispiele - Gymnasium

Eine Broschüre mit 12 von insgesamt 165 verfügbaren Unterrichtsbeispiele. Fertige Stundenentwürfe mit Lehrplanbezug, zusätzlichen Materialien und Ideen zur Umsetzung. Viele Beispiele sind auch in der Oberschule nutzbar.

Plastikmüll im Meer - Lehrerhandreichung für die Grundschule, SEK I und II

Plastik ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und begegnet uns ständig in unserem Alltag. Dabei stellt besonders die Entsorgung des Plastikmülls ein globales Problem dar. Fast ein Drittel gelangt in die Umwelt, auch in die Weltmeere. Plastik zersetzt sich nur sehr langsam und braucht teilweise hunderte von Jahren. So gelangt es auch in die Mägen vieler Meerestiere und Seevögel.

Fußballkoffer

Regeln – überall auf der Welt sind sie gleich beim Fußball. Um gemeinsam zu spielen, brauch man die Sprache der anderen nicht zu kennen. Aber das Phänomen Fußball zeigt auch weltweite wirtschaftliche Verflechtungen auf. Der Koffer führt mit seinen Anschauungsmaterialien und Medien in die Fußball-Nähzentren Pakistans. Module zu Kinderarbeit und Fairem Handel sind ebenso enthalten wie zum fair play – auf dem Rasen wie auch im Umgang miteinander.

Zielgruppe

Anbieter-Info

F.A.I.R.E. Warenhandels eG
Radeburger Straße 172
01109 Dresden
E-Mail: info@faire.de
Telefon: 03518892380
Anprechpartner/-in:
Frau Ulrike Pfütze

Lernkoffer „Kinshasa Collection“ mit ausführlicher Handreichung

Woher stammen die Bilder, die wir von Afrika im Kopf haben? Welche Rolle spielt Kleidung bei der gegenseitigen Wahrnehmung zwischen Kulturen? Wie funktioniert der globale Textilhandel heute, was passiert mit meinen Altkleidern, warum wird Fast Fashion immer günstiger und welche Rolle habe ich als europäische Konsumentin in diesem Prozess? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Lernkoffers „Kinshasa Collection“, der für Referent/-innen und Lehrkräfte aus der Politischen Bildungsarbeit entwickelt wurde.

Kaffeeparcours

Wie kommt der Kaffee vom Strauch in die Tasse? Dieser interaktive Kaffeeparcours Besucher über die Bedingungen des Kaffeeanbaus, über Verarbeitung, Vermarktung und die Situation im Welthandel. Auf dem Weg durch den Parcours kann man Kaffeebohnen sortieren, einen Kaffeesack heben, die Schwankungen des Weltmarktpreises nachzeichnen, den Kaffee rösten, mahlen und zum Schluss die eigene Tasse Kaffee kochen und genießen.

Anbieter-Info

F.A.I.R.E. Warenhandels eG
Radeburger Straße 172
01109 Dresden
E-Mail: info@faire.de
Telefon: 03518892380
Anprechpartner/-in:
Frau Ulrike Pfütze