Weltwirtschaft / Globalisierung

BNE-Treff Februar

Thema des aktuellen Treffens ist: Das Gute Leben für Alle - Wege in die solidarische Lebensweise.

Impulsgeberin wird die politische Bildungsreferentin Hannah Engelmann vom I.L.A.-Kolllektiv sein.

BNE-Treff Januar

Im Januar sammeln wir Ideen zu den Themen, mit denen wir uns an den kommenden Abenden beschäftigen und über welche wir künftig diskutieren werden.

Worüber wolltest Du / wollten Sie aus dem großen Bereich BNE & Globales Lernen schon immer etwas mehr wissen? Kommt vorbei, bringen Sie sich mit Ihren Vorschlägen ein und bestimmen Sie mit, welche Referierenden wir 2020 einladen. Gerne können eigene Wunschthemen den anderen kurz vorgestellt oder einfach den anderen Ideen gelauscht werden. Wir dokumentieren alles und stellen die Auswahl dann online zur Abstimmung.

BNE Treff

Am ersten Montag im Monat um 18.00 Uhr bieten wir einen offenen Informations-, Austausch- und Vernetzungsabend für Pädagog*innen, Studierende, Schüler*innen, Projektkoordinator*innen und alle interessierten Personen am Thema Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) an. Wie können wir uns bei dem gemeinsamen Ziel der Transformation zu einer nachhaltigeren Gesellschaft gegenseitig motivieren, unterstützen oder zusammenarbeiten? Mit welchen Konzepten, Materialien und Methoden können wir BNE konkret umsetzen?

Leben in der Filterblase

In diesem Unterrichtsbeispiel lernen die Schüler*innen den Effekt digitaler Filterblasen kennen. Durch das Phänomen der Filterblasen verkleinert sich die Vielfalt an Interessen, Themen und Nachrichten, die uns erreichen, und Argumentationen bleiben häufig einseitig. Im Kontext einer global solidarischen Gesellschaft und demokratischer Meinungsbildung ist eine diverse und differenzierte Informationsbeschaffung grundlegend.

Die Welt als Bedrohung - Der Ausweg heißt Nachhaltige Entwicklung

In der deutschen Gesellschaft fehlt es bislang an der Einsicht, dass der Alltag durchgehend von internationaler Politik beeinflusst ist. Die Globalisierung und ihre Folgen treffen auf eine gänzlich unvorbereitete Bevölkerung, die sich auch umgekehrt ihres eigenen Einflusses auf internationale Politik nicht bewusst ist. Tatsächlich setzen die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDG `s: Sustainable Development Goals) den internationalen Rahmen für die notwendige Veränderung auch der deutschen Gesellschaft.

Erfolgreich starten - Handreichung zu BNE in KiTas

Unter dem folgenden Link finden sie die Broschüre "Erfolgreich starten - Handreichung zu BNE in Kitas" zum Download.

https://www.saveourfuture.de/aktuelles/publikationen/

Alternative Praktiken des ökonomischen Wandels: Produktionsprozesse in der Region

Foto: Kunststoffrecycling (Copyright: Konglomerat e.V.)

So, wie wir derzeit wirtschaften, kann es nicht weitergehen – darüber sind sich viele einig. Wir verbrauchen zu viele Ressourcen, produzieren zu viele Treibhausgase und Abfälle, sind abhängig vom Weltmarkt, suchen daher mit großer Dringlichkeit nach Innovationsformen, und wir verstehen nicht, warum Shareholder mehr mitreden dürfen als Mitarbeiter etc pp…

"Eine andere Welt ist möglich!" Kontroversen um die Nachhaltigkeit

Nicht erst seit heute machen sich Menschen auf die Suche nach einer „anderen Welt“: vielgestaltig und kreativ, ohne fertige Lösungen, aber mit gemeinsamen Werten und einer geteilten Vision von nachhaltiger Zukunft. Und doch verengt sich momentan die Perspektive vieler zum Tunnelblick. Sie starren gebannt auf die Symptome von ökonomisch-gesellschaftlicher Krise, Kollaps und Populismus: frustriert, angstbesetzt, gewaltbereit – oder resigniert, erschöpft, zynisch. Umso mehr zählt jetzt positive Energie.

Wirtschaft mit Vision - Ist unser Wirtschaftsmodell zukunftsfest?

Die Menschheit wächst und Bedürfnisse verändern sich. Ökologische und soziale Probleme wie der menschengemachte Klimawandel, Verteilungsungerechtigkeit oder die globale Ressourcenverknappung stellen schon heute die Menschheit vor enorme Herausforderungen. Veränderungen am Wirtschaftssystem können heute entscheidend dazu beitragen, die Zukunft künftiger Generationen zu sichern. Doch in welche Richtung sollte es gehen: Muss es mehr oder weniger marktwirtschaftlichen Einfluss geben? Welche Rolle spielt Wachstum?

"Erde"

"Erde" / Deutschland / 2019 / Nikolaus Geyrhalter

Wir leben im Zeitalter des Anthropozän, in dem der Mensch der entscheidende Faktor für die fundamentalen Veränderungen des Planeten ist. Dies versteht Nikolaus Geyrhalter ganz konkret und zeigt, wie der Mensch die Erde an ihrer Oberfläche bewegt und verändert.