Wasser / Gewässer

Globalize Me Methodenbox zum Globalen Lernen

Ihr findet es wichtig, dass Jugendliche lernen, über den Tellerrand zu schauen? Ihr wollt Globale Themen in Euren Jugendclub bringen?

Ihr habt wenig Zeit, um zu recherchieren und Aktionen vorzubereiten?

Dann probiert sie aus, die

Globalize Me – Methodenbox

Sie enthält Materialien, Methoden und Hintergrundinfos zu den Themen

Weltwassertag 2018 in Dresden

Am 22. März findet der internationale Weltwassertag statt und steht unter dem gemeinsamen Leitthema "Naturbasierte Lösungen für das Wasser". Ziel des von der UNESCO ins Leben gerufenen Weltwassertages ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen. 768 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Knapp 2,5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberen Toiletten.

Winterzirkusprogramm: Vom Meeresrauschen und Zirkusapplaus

Winterzirkusprogramm
Vom Meeresrauschen und Zirkusapplaus

Sonne, Strand, Muscheln – das ist ganz schön weit weg im Februar, oder? Nicht bei uns!
Wir wollen mit dir abtauchen und unbekannte Welten entdecken: Mit Jonglierbällen, Akrobatik und auf Kugeln laufend folgen wir dem Meeresrauschen und hören, was Fischschwärme, Pinguine und Oktopusse uns erzählen. Und am Ende der Woche lüften wir die Geheimnisse des Meeres auch für Eltern und Freunde: mit einer Zirkusvorstellung. Also, wenn Du Du Lust auf Zirkus hast, dann komm vorbei!

Plastik - Ozean

Die Schüler*innen setzen sich in dem Unterrichtsbeispiel mit der Endstation Meer für unseren
Plastikmüll auseinander. Dazu beantworten sie zunächst Quizfragen zum alltäglichen Gebrauch
von Kunststoffen. Im Anschluss finden sie mit Hilfe eines Puzzles heraus, wie lange der Abbau
verschiedener Produkte im Meer dauert. Ein Kurzfilm verdeutlicht den Schüler*innen die
ökologischen Auswirkungen von Plastik im Meer. Zuletzt recherchieren sie in Kleingruppen
Alternativen zu Plastikprodukten und Möglichkeiten der Müllvermeidung.

Titicaca und die verschwundenen Gesichter

Filmabend zu Bergbau und sozialen Konflikten am Titicacasee mit der TU Umweltinitiative (tuuwi) und INKOTA e.V.

Wasser hat Energie * Umweltbildung in Kindertagesstätten und Schulhorten * Fortbildung für Umweltbildner und Erzieher

Im Rahmen des Projektes „Neue Wege für die Umweltbildung
in Sachsen und Böhmen“ wurden Umweltbildungsmaterialien
konzipiert, welche in Fortbildungen an Multiplikatoren
zur Nutzung in der eigenen Einrichtung weitergegeben
werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Pädagogen, Umweltbildner
und Erzieher, die mit Kindern in Kindertagesstätten,
Grundschulen und Horten arbeiten.

Quiz zu den SDGs

Die Welthungerhilfe hat ein Quiz zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen veröffentlicht. Es bietet die Möglichkeit, das eigene Wissen zu den Zielen Nr. 1 („Armut beenden“), Nr. 2 („Hunger beenden“), Nr. 6 („Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen“) und Nr. 12 („Verantwortungsvolle/r Konsum und Produktion“) zu testen. Schüler/-innen können hier ihr erlangtes Wissen spielerisch prüfen und anhand von Informationsmaterialien und Links weiter ausbauen.

Teamer*in-Schulung für Globales Lernen Modul 2

Die arche noVa ist wieder auf der Suche nach neuen Teamer*innen!

Unsere Teamer*innen gestalten Projekttage von 3 bis 6 Unterrichtseinheiten zu den Themen Wasser, Ernährung, Globalisierung, Klima, Flucht/Migration  und Humanitärer Hilfe an Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen in Sachsen, Brandenburg und Berlin. Die Neu-Teamenden-Schulung dient als Vorbereitung für die Durchführung der Projekttage.

Teamer*in-Schulung für Globales Lernen Modul 1

Die arche noVa ist wieder auf der Suche nach neuen Teamer*innen!

Unsere Teamer*innen gestalten Projekttage von 3 bis 6 Unterrichtseinheiten zu den Themen Wasser, Ernährung, Globalisierung, Klima, Flucht/Migration  und Humanitärer Hilfe an Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen in Sachsen, Brandenburg und Berlin. Die Neu-Teamenden-Schulung dient als Vorbereitung für die Durchführung der Projekttage.

presente: Wasser – Menschenrecht oder Wirtschaftsfaktor?

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift presente beschäftigt sich mit Wasser: Mit der Frage, was an einem Staudamm, der doch "saubere" Energie erzeugt, falsch sein kann, wie es dazu kam, dass in El Salvador 90 Prozent der oberirdischen Wasserreserven verseucht sind und wie es gelingen kann, dass sich diese Zerstörung nicht fortsetzt.
Es geht um Wassermangel, Privatisierung, Umweltzerstörung - und Menschen, die sich für mehr Gerechtigkeit einsetzen!

Hier könnt Ihr sie kostenlos bestellen oder abonnieren.