Land- & Forstwirtschaft / Gartenbau / Fischerei

Wandel in Sachsen – Wie der Klimawandel die Gesellschaft verändern wird

Dass ein weltweiter Klimawandel stattfindet, gilt als bewiesen. Klimafolgenforschung und Klimaanpassung sind Schlagwörter der Zeit. Doch welche Veränderungen kommen auf die
Menschen in Sachsen zu? Dazu geben regionale Berichte Aufschluss, die Klimafolgen für Sachsen beschreiben. Doch wie wird sich diese Klimaänderung auf unser Leben auswirken und wo müssen wir uns vielleicht anpassen? In diesem Unterrichtsbeispiel gewinnen die Schüler*innen einen Einblick in regionale Klimafolgen in Sachsen.

Klimazeug*innen - Stimmen aus dem Süden

Klimazeugen sind Menschen, welche die Auswirkungen des Klimawandels vor ihrer eigenen Haustür erleben. Sie sind heute schon die Verlierer. In dieser Gruppenarbeit wollen wir Sie zu Wort kommen lassen. In diesem Unterrichtsbeispiel gewinnen die Schüler*innen einen Einblick in das Leben von Menschen, die vom Klimawandel
betroffen sind.

Wachsen Äpfel auch im Frühjahr?

Kann der Mensch den Klimawandel durch Konsum aufhalten? Wohl kaum. Aber kritischer Konsum stellt eine gute Alternative dar und kann zu einem ressourcenschonenden Alltag beitragen. Regionales und saisonales Gemüse und Obst zu erkennen hilft dabei, klimafreundliche Produkte zu finden. Das vorliegende Unterrichtsbeispiel soll den Schüler*innen helfen, Regionalität und Saisonalität zu verstehen und Anregungen geben, ihr Einkaufsverhalten zu verändern.

Mystery „Wo sind all die Bienen hin?“

Bei der Mystery-Methode bekommen die Schüler*innen die Möglichkeit, globale Verflechtungen selbst durchzuspielen. Sie bekommen ein Gefühl dafür, wie der Verlust von Biodiversität mit ihrem eigenen, individuellen Verhalten und ihrem Einkaufsverhalten verknüpft sind. Ein Verschwinden der Bienen hätte enorme Auswirkungen auf die Ernährungsversorgung der Menschheit und ist damit als Umweltproblem mit globalen Folgen zu sehen. Eine moralische Beschäftigung innerhalb Schulunterrichtes bietet eine gute Grundlage für die notwendige Verhaltensänderung.

Wie geht es den Bienen

Bereits Kinder wissen, dass Honig eng mit dem Leben von Bienen verbunden ist. Welche Zusammenhänge zwischen Bienen und der menschlichen Ernährung jenseits des Honigs bestehen ist jedoch wenigen klar. Die Tatsache, dass Bienen in einigen Regionen der Welt mittlerweile nicht mehr vorkommen, während sie gleichzeitig in anderen Teilen der Welt große Profite für Imkerinnen und Imker versprechen. Warum ist das so? Diese Frage soll in diesem Unterrichtsbeispiel nachgegangen werden. Dabei wird die Frage nach dem Guten Handeln gestellt.

Workshop "Mehr Bio schmeckt" im Bürgerhaus Lützschena

Im Workshop 'Mehr Bio schmeckt' informieren wir Sie über eine angemessene und vollwertige Kinderverpflegung mit Hilfe der aktuellen DGE-Qualitätsstandards, stellen den ökologischen Landbau als Nahrungsgrundlage vor und erklären die verschiedenen Labels, Siegel und Kennzeichnungen. Sie erfahren bei uns, wie Sie wertvolle Bio-Lebensmittel in Ihr Verpflegungsangebot und den Alltag der Heranwachsenden integrieren können. Im Praxisteil geht es um Speiseplangestaltung. Gern können Sie mitgebrachte Pläne mit unserer Dipl.-Ökotrophologin Nadine Passage besprechen.

Klimafrühstück von KATE e.V. - Fortbildung zum Modul 03

Weiterbildung "Klimafrühstück" für die Sekundarstufe (ab Klasse 7) - Veranstaltung vom aha - anders handeln e.V.

Referent: Rui Montez (KATE e.V.)

Wilderei in den Savannen Afrikas. Das Zusammenspiel von Macht, Geschäft und Korruption

Bis zu sechs Millionen Tonnen Wildfleisch (Engl.: bushmeat) werden jährlich in Zentralafrika gejagt. Doch spricht man über Wilderei in Afrika, so ist in der Regel nicht die traditionelle Jagd der afrikanischen Völker oder die Gewinnung von Wildfleisch für die menschliche Ernährung gemeint. Es geht hierbei hauptsächlich um die illegale Trophäenjagd und die kriminelle Gewinnung und Verwertung von Wildtierprodukten und deren Export, um einen Luxuskonsum außerhalb Afrikas zu bedienen.

Anbieter-Info

Deutsch-Afrikanische Gesellschaft _ DAFRIG Leipzig e.V.
Berliner Str. 77
04129 Leipzig
Telefon: 03414929152

"Mehr Bio schmeckt" – Workshop auf dem Kräuterhof Falkenhain

Workshop für LehrerInnen, ErzieherInnen und Tageseltern:

Lernen Sie den Ökolandbau kennen - und wie Sie „Bio“ in den Speiseplan integrieren können.

Wir bringen Ihnen den ökologischen Landbau näher, erklären die verschiedenen Labels, Siegel und Kennzeichnungen und stellen die aktuellen DGE-Qualitätsstandards vor.

"Roter Drache" - Infotag zum Rotmilan

Vortrag mit Peter Solluntsch vom Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen e.V.;

kleine Exkursion im Anschluss, Bastelangebot für Kinder; kostenfrei

Im Rahmen des Projektes "Rotmilan - Land zum Leben", gefördert im Rahmen des Bundesprogramms für Biologische Vielfalt