Land- & Forstwirtschaft / Gartenbau / Fischerei

„The green side of life“ – Gärten und Gemeinschaften

Das Gartennetzwerk Dresden umfasst die Vielfalt urbaner Gärten – von Mehrgenerationengärten über Nachbarschaftsgärten und Interkulturelle Gärten bis hin zu solidarischer Landwirtschaft oder städtischer Imkerei. Gleichzeitig dient das Netzwerk dem Austausch und der Inspiration. Bereits seit 1991 besteht die Verbrauchergemeinschaft Dresden, mittlerweile mit sechs Märkten. Sie unterstützt den ökologischen Landbau der eigenen Region und praktiziert alternatives Wirtschaften mit sozialer Gerechtigkeit, Teilen der Verantwortung und Mitbestimmung.

Zu Gast im Café Dreikönig:

"Bio kann Jeder" Workshop mit ErzieherInnen und LehrerInnen in der Kinder- und Familienkochschule "ganz und gar" in Leipzig

Wir bringen Ihnen den ökologischen Landbau näher, erklären die verschiedenen Labels, Siegel und Kennzeichnungen und stellen die aktuellen DGE-Qualitätsstandards vor.

Entdecken Sie, wie einfach Sie Bio-Lebensmittel in das Verpflegungsangebot und in die Bildung integrieren können! Im Praxisteil erfahren Sie mehr über eine attraktive Speiseplangestaltung und können mitgebrachte Pläne mit der Dipl.-Ökotrophologin Nadine Passage besprechen. Zum Abschluss bereiten Sie unter Anleitung leckere und einfache Bio-Snacks selbst zu und verkosten diese.

Interkultureller DIY-Workshop: Haushaltsartikel

INTERKULTURELLE DO IT YOURSELF-WORKSHOPREIHE
19.JANUAR - 9.MÄRZ 2018
DRESDEN
ALLE WILLKOMMEN!

Länderbackstube *Indien*

Essen prägt unsere verschiedenen Kulturen maßgeblich. Was hat Oma früher gekocht? Welchen Ritualen folgt die Zubereitung bestimmter Gerichte? Was serviert man in welchen Regionen traditionell zu feierlichen Anlässen?
Bei der Länderbackstube interessiert uns dabei vor allem das Thema Brot im Kontext unterschiedlicher Kulturen.

Wir haben es satt - Demo in Berlin

Aufruf zur Demonstration am 20. Januar 2018 - "Wir haben es satt - Demo"
Der Agrarindustrie die Stirn bieten! Gemeinsam für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, gesundes Essen, artgerechte Tierhaltung, globale Bauernrechte und Gerechten WElthandel!

 

Wolfscamp in der Lausitz

Ein langes Wochenende mit der BUNDjugend in der freien Natur verbringen, auf dem offenen Feuer kochen und gemeinsam die Lausitz erkunden – Die Region mit dem höchsten Wolfsvorkommen in Deutschland. Nach dem Frühstück brechen wir auf und machen uns auf Spurensuche. Auf den sandigen Böden der Lausitz finden wir Abdrücke von Hirschen, Wildschweinen, Rehen, Dachsen und möglicherweise von den scheuen Wölfen. Auch wenn wir sie nicht sehen können, werden die Tiere durch das Spurenlesen vor unserem inneren Auge lebendig, ihre Fährten erzählen uns eine Geschichte.

Konzernhochzeit von Bayer und Monsanto

Schon jetzt dominieren nur eine handvoll großer Saatgut- und Chemiekonzerne den Agrarmarkt. Doch die größte Fusion soll jetzt erst noch kommen: der deutsche Bayer-Konzern will Monsanto schlucken. Was bedeutet diese weitere Machtkonzentration, welche Auswirkungen hätte die Fusion auf Bauern und Bäuerinnen, Verbraucher*innen und das Ernährungssystem?

Unser Palmöl Verbrauch

Deutschland importiert jährlich 1,8 Millionen Tonnen Palmöl. Davon landen 33 Prozent in Nahrungsmitteln. Unser Konsum von Produkten, die Palmöl enthalten, hat weltweite Auswirkungen: die Umwelt wird verschmutzt, Regenwald abgeholzt, Arbeiter ausgebeutet und ganze Tierarten werden bedroht. Um den Problemen entgegenzuwirken, wurde 2004 der RSPO - der Roundtable on Sustainable Palm Oil - gegründet. Aber kann man sich als Konsument auf das Siegel verlassen? In diesem Video wird dazu ein bisschen recherchiert.

Aktionstag zur Klimakrise: Plant-for-the-Planet Akademie

Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht! Jeder spricht über die Klima-Krise, aber was passiert da eigentlich genau? Und was können wir Kinder tun? Antworten auf diese Fragen bekommst du bei einer Plant-for-the-Planet Akademie. Hier geben Kinder ihr Wissen an andere Kinder weiter und bilden sich so gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Deine Teilnahme ist kostenlos!

Aktuelle Akademie-Termine findest du hier: https://www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien

Anbieter-Info

Plant-for-the-Planet
Lindemannstraße 13
82327 Tutzing
Telefon: 088089345
Anprechpartner/-in:
Herr Maximilian Schmid