Kulturelle Vielfalt

Buen Vivir

Anhand von Textauszügen setzen sich die Teilnehmenden in dieser Unterrichtsbeispiel mit dem
Ansatz des „Buen Vivir“, des „Guten (Zusammen-)Lebens“, aus Bolivien und Ecuador auseinander.
Dazu erarbeiten sie in Kleingruppen die unterschiedlichen Aspekte der Philosophie und Praxis des
„Buen Vivir“ und stellen diese anschließend der Gesamtgruppe vor.

Privilegienspiel

Die Schüler*innen erwerben Wissen über soziale Teilhabe- und Ausschlussmechanismen und
visualisieren diese im Raum. Es wird anschaulich erklärt, welche sozialen Voraussetzungen für gut
bezahlte Arbeit, Schul- und Hochschulbildung, sichere Wohnverhältnisse und kulturelle Teilhabe
nötig sind. Die Methode fördert die Empathie mit sozial benachteiligten Menschen und regt zu einer
solidarischen Haltung an. Zudem werden Lebensläufe unterschiedlicher Menschen in verschiedenen Regionen

Kolonialismus im Norden II - Traditionswelten und Überlebensstrategien der Samen im hohen Norden Europas

Die Samen sind die Urbevölkerung des hohen europäischen Nordens. Als eine Folge der seit dem 18. Jahrhundert andauernden Kolonialisierung ihres ursprünglichen Lebensraums bilden sie heute in Finnland, Norwegen, Russland und Schweden eine zwar offiziell anerkannte, aber gleichwohl bedrohte kulturelle und sprachliche Minderheit.

Comicbuch zu Flucht, Migration und kultureller Vielfalt

Das erste Blickwinkel-Comicbuch ist fertig und hat einen Schwerpunkt auf den Themen Flucht, Migration und kultureller Vielfalt.

Das Buch ist im Eigenverlag erschienen. Die erste Hälfte des 100-seitigen Buchs enthält alle bisher entstandenen Comics, die von Menschen jeden Alters gelesen werden können. Im zweiten Teil "Comics im Klassenzimmer" finden Pädagoginnen und Pädagogen Übungsblätter und Übungsanleitungen, um mit den Comics im Unterricht zu arbeiten.

MOVE IT! YOUNG Jugendfilmprogramm *(sexuelle Vielfalt)*

Projekttag: Sein oder nicht sein?

Themen: sexuelle Vielfalt, Identität, Homosexualität, Diskriminierung, Toleranz
Zeitumfang: 6-7 UE

Anbieter-Info

MOVE IT! YOUNG
Prießnitzstr. 18
01099 Dresden
Telefon: 035142645120
Anprechpartner/-in:
Lars Leidl

MOVE IT! YOUNG Jugendfilmprogramm *(Recht auf Bildung)*

Projekttag auf Spanisch (mit Muttersprachler*innen) oder Deutsch möglich!

 

Projekttag: Hoy Cerrado

Themen: Bildungssystem, Protestkultur, Diktatur, Chile
Zeitumfang: 5-6 UE

Anbieter-Info

MOVE IT! YOUNG
Prießnitzstr. 18
01099 Dresden
Telefon: 035142645120
Anprechpartner/-in:
Lars Leidl

MOVE IT! YOUNG Jugendfilmprogramm *(Flucht)*

Projekttag: AUS.WEG.LOS?

Themen: Flucht, Migration, Asyl, Willkommenskultur
Zeitumfang: 6-7 UE

Anbieter-Info

MOVE IT! YOUNG
Prießnitzstr. 18
01099 Dresden
Telefon: 035142645120
Anprechpartner/-in:
Lars Leidl

MOVE IT! YOUNG Jugendfilmprogramm *(Alltagsrassismus)*

Projekttag: Schau hin!

Themen: Alltagsrassismus, Diskriminierung, Toleranz, Vielfalt leben
Zeitumfang: 6-7 UE

Anbieter-Info

MOVE IT! YOUNG
Prießnitzstr. 18
01099 Dresden
Telefon: 035142645120
Anprechpartner/-in:
Lars Leidl

Kampf ums Überleben der Indigenen Guarani Kaiowá - Vortrag, Film und Diskussion

Bei der Veranstaltung wollen wir mit dem Anführer Ládio Veron über der aktuellen Lage der indigenen Guarani Kaiowá in Brasilien diskutieren. Die Guaraní sind die größte indigene Gruppe Brasiliens. Sie leben in der Bundesstaat Mato Grosso do Sul , an der Grenze zu Paraguay.

Seit Ankunft der ersten Siedler in der Region leiden sie unter sozialer Exklusion, Zerstörung ihres Lebensraums und der direkten Gewalt. Heute lebt die Mehrheit in kleinen, abgekapselten Reservaten, weit entfernt von ihrem Herkunftsland oder in Baracken am Straßenrand.