Handel / Konsum

Abgesagt! Länderbackstube *Chile* > neuer Termin folgt

Die Aktion musst kurzfristig ABGESAGT werden! Der neue Termin wird schnellstmöglich bekanntgegeben.

Hier kann man sich dennoch schon einmal einstimmen:

Chilenisches Brot – gibt es das überhaupt?
Tatsächlich hat fast jede Region unserer vielfältigen Welt ihre eigene Brotkultur. Allerdings gehört Chile zu den wenigen, wo man erst einmal vergeblich sucht. Beim genaueren Hinsehen wird man jedoch fündig und goldene Köstlichkeiten wie Pan Amasado und Hallullas sowie leckere Sopaipillas aus ausgebackenem Kürbisteig machen mächtig Appetit.

Regenwald zum Frühstück?! Palmöl (für Grundschulen)

In nahezu 50% unserer Supermarktprodukte ist Palmöl enthalten. Noch immer wissen die wenigsten Verbraucher, dass für diesen Rohstoff massiv Umwelt zerstört, Menschen vertrieben und ausgebeutet und eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren ausgerottet werden. Indonesien, die Heimat der letzten freilebenden Orang-Utans, ist Hauptproduzent des Pflanzenfetts. Um die große Nachfrage befriedigen zu können, werden große Flächen tropischen Regenwaldes abgeholzt und brandgerodet. Gigantische Mengen Kohlendioxid werden dabei freigesetzt und tragen zur weltweiten Klimaerwärmung bei.

Planspiel Palmöl Verbrauchersiegel

Ziel des Planspiels ist es, den Teilnehmern die komplexe Problematik des zunehmenden Einsatzes von Palmöl aufzuzeigen. Mit der Veranstaltung soll folgendes erreicht werden:

Film und Diskussion: „Guardians of the Earth“

»Guardians of the Earth« begleitet fünf Hauptakteur_innen bei den Pariser Klimaverhandlungen 2015. Der Dokumentarfilm gibt einen seltenen Einblick in diesen komplexen Verhandlungsprozess und offenbart den Konflikt zwischen Solidarität mit den Betroffenen des Klimawandels und nationalen Eigeninteressen. Bis zum Schluss bleibt es spannend, ob eine Einigung gelingt.

Einfach anfangen! Einkaufen mit christlicher Verantwortung

Mehrweggeschirr, Ökostrom, regionale Blumen, fairer Kaffee – alles selbstverständlich in sächsischen Kirchgemeinden? Bisher nicht, aber eine Richtlinie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens vom Juli 2018 weist die Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen auf ihre besondere Verantwortung zur Bewahrung der Schöpfung hin. Beim Einkauf sollen sie deshalb zukünftig die soziale und ökologische Verträglichkeit berücksichtigen.

"Die grüne Lüge" - Ein Film über Greenwashing

Die grüne Lüge“, Österreich / Deutschland / Brasilien / Indonesien / USA / 2018, 89 Min, von Werner Boote

Fair, nachhaltig und GRÜN – so werden immer mehr Produkte beworben. Doch was steht wirklich hinter den Versprechen der Konzerne, z.B. wenn es um nachhaltiges Palmöl geht? Der Regisseur Werner Boote (Plastik Planet) klärt zusammen mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann über das Geschäft mit den „grünen Lügen“ auf und wie man sich dagegen wehren kann.
Nach dem Film freuen mir uns auf eine spannende Diskussion mit dem Publikum.

 

Wie funktioniert der Welthandel?

Die Schüler*innen kennen Grundlagen des globalen Wirtschaftssystems und Welthandels. Sie
erkennen, dass die globalen Handelsbeziehungen durch historische und wirtschaftliche
Machtverhältnisse bedingt sind und dass die Länder des Globalen Nordens und Südens nicht
gleichermaßen davon profitieren.
Die Schüler*innen erfahren und reflektieren Macht und Ohnmacht, ökonomische Stärke und
ungleiche Chancen auf dem freien Markt und übertragen ihre Erfahrungen auf die Realität des
Weltwirtschaftssystems.

Wachsen Äpfel auch im Frühjahr?

Kann der Mensch den Klimawandel durch Konsum aufhalten? Wohl kaum. Aber kritischer Konsum stellt eine gute Alternative dar und kann zu einem ressourcenschonenden Alltag beitragen. Regionales und saisonales Gemüse und Obst zu erkennen hilft dabei, klimafreundliche Produkte zu finden. Das vorliegende Unterrichtsbeispiel soll den Schüler*innen helfen, Regionalität und Saisonalität zu verstehen und Anregungen geben, ihr Einkaufsverhalten zu verändern.

Soziales – und Globales Lernen

Globales Lernen ist eine pädagogische Antwort auf globale Entwicklungs- und Zukunftsfragen. Sie ist Kernbestandteil einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Im Mittelpunkt des Seminars steht die interaktive Gestaltung von Veranstaltungen bei der Vermittlung von Inhalten wie Kinderrechten, Fairer Handel, Geflüchtete und Migration für unterschiedliche Zielgruppen, sowie die eigene Erarbeitung von leicht umsetzbaren Bildungskonzepten.

Weltladen goes West

Der Eine Welt e.V. eröffnet seinen dritten Weltladen in Leipzig. Ab 10 Uhr wird die neue Filiale in Leipzig-Plagwitz feierlich eröffnet und alle Freunde, Wegbegleiter, Interessierte und Kunden sind herzlich eingeladen mitzufeiern. Ihr könnt das neue Ladengeschäft erkunden, einige Köstlichkeiten probieren und einen fairen Kaffee in unserer Sitzecke genießen.