Handel / Konsum

Wie funktioniert der Welthandel?

Die Schüler*innen kennen Grundlagen des globalen Wirtschaftssystems und Welthandels. Sie
erkennen, dass die globalen Handelsbeziehungen durch historische und wirtschaftliche
Machtverhältnisse bedingt sind und dass die Länder des Globalen Nordens und Südens nicht
gleichermaßen davon profitieren.
Die Schüler*innen erfahren und reflektieren Macht und Ohnmacht, ökonomische Stärke und
ungleiche Chancen auf dem freien Markt und übertragen ihre Erfahrungen auf die Realität des
Weltwirtschaftssystems.

Dimensionen der Globalisierung

In diesem Unterrichtsbeispiel werden verschiedene Dimensionen der Globalisierung vorgestellt und die Vielschichtigkeit dieses Themas näher beleuchtet. Die Schüler*innen lesen in Kleingruppen einen Text und erstellen dazu ein Quiz für die anderen Schüler*innen.

Wachsen Äpfel auch im Frühjahr?

Kann der Mensch den Klimawandel durch Konsum aufhalten? Wohl kaum. Aber kritischer Konsum stellt eine gute Alternative dar und kann zu einem ressourcenschonenden Alltag beitragen. Regionales und saisonales Gemüse und Obst zu erkennen hilft dabei, klimafreundliche Produkte zu finden. Das vorliegende Unterrichtsbeispiel soll den Schüler*innen helfen, Regionalität und Saisonalität zu verstehen und Anregungen geben, ihr Einkaufsverhalten zu verändern.

Soziales – und Globales Lernen

Globales Lernen ist eine pädagogische Antwort auf globale Entwicklungs- und Zukunftsfragen. Sie ist Kernbestandteil einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Im Mittelpunkt des Seminars steht die interaktive Gestaltung von Veranstaltungen bei der Vermittlung von Inhalten wie Kinderrechten, Fairer Handel, Geflüchtete und Migration für unterschiedliche Zielgruppen, sowie die eigene Erarbeitung von leicht umsetzbaren Bildungskonzepten.

Weltladen goes West

Der Eine Welt e.V. eröffnet seinen dritten Weltladen in Leipzig. Ab 10 Uhr wird die neue Filiale in Leipzig-Plagwitz feierlich eröffnet und alle Freunde, Wegbegleiter, Interessierte und Kunden sind herzlich eingeladen mitzufeiern. Ihr könnt das neue Ladengeschäft erkunden, einige Köstlichkeiten probieren und einen fairen Kaffee in unserer Sitzecke genießen.

Handy - das Multitalent und seine globalen Folgen

Der Kate e.V. aus Berlin verleiht den Handy-Koffer.
 

Anhand des Lebenszyklus von Mobiltelefonen werden globale Folgen des Handykonsums durch konkrete Beispiele aufgezeigt und mit altersgerechten, partizipativen Methoden des Globalen Lernens erkennbar. Komplexe Sachverhalte werden durchschaubar und ein Perspektivwechsel ermöglicht. Zudem werden die Teilnehmenden ohne erhobenen Zeigefinger zur Reflektion der eigenen Handlungskompetenzen als individuelle Konsument*innen angeregt.

 

Globalize Me Methodenbox zum Globalen Lernen

Ihr findet es wichtig, dass Jugendliche lernen, über den Tellerrand zu schauen? Ihr wollt Globale Themen in Euren Jugendclub bringen?

Ihr habt wenig Zeit, um zu recherchieren und Aktionen vorzubereiten?

Dann probiert sie aus, die

Globalize Me – Methodenbox

Sie enthält Materialien, Methoden und Hintergrundinfos zu den Themen

Soziales- und Globales Lernen

Globales Lernen ist eine pädagogische
Antwort auf globale Entwicklungs- und
Zukunftsfragen. Sie ist Kernbestandteil einer
Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Inhalt
Im Mittelpunkt des Seminars steht die interaktive
Gestaltung von Veranstaltungen bei
der Vermittlung von Inhalten wie Kinderrechte,
Fairer Handel, Geflüchtete und Migration
für unterschiedliche Zielgruppen,
sowie die eigene Erarbeitung von leicht
umsetzbaren Bildungskonzepten.

Move Me! - Ernährungsworkshop mit der App "StopMotion"

In der Veranstaltung „Move Me!“ geraten Ideen und Bilder in Bewegung.

Nach einem interaktiven Einstieg, in dem die Teilnehmenden spielerisch an das Thema herangeführt werden, können sie anschließend selbst aktiv werden und ihre Ideen und Visionen zum Thema in einem Animationsfilm umsetzen.