Ernährung / Hunger

Solidarisch wirtschaften im ländlichen Raum

Die Veranstaltung gibt Einblicke in Wirtschaftswelten jenseits von Agrokonzernen und Discountern. An Beispielen hier und in anderen Ländern wird gezeigt, wie sich Menschen zusammenschließen, um gemeinschaftlich im Sinne des Genossenschaftsgedankens für die Bedürfnisse zu wirtschaften, nicht für den Profit. Dies andere Wirtschaften wirft viele Fragen auf, aber es ist möglich, schon heute und überall.

Rezeptideen für Workshop Palmöl

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer*innen den engen Zusammenhang zwischen dem eigenen Konsumverhalten und der massiven Regenwaldzerstörung für billiges Palmöl zu verdeutlichen. Mit einfachen Rezepten und wenigen Zutaten werden Produkte selber hergestellt, die im Supermarkt sonst häufig nur mit Palmöl zu finden sind. Dadurch soll bei den Teilnehmer*innen ein bewussteres Konsumverhalten angeregt werden, um den Regenwald und seine Bewohner zu schützen.

Fleisch- und Milchgiganten XXL

Die 20 weltweit größten Fleisch- und Milchkonzerne verursachen mit 932 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr mehr Emissionen als Deutschland, der viertgrößte Industriestaat der Welt, mit 902 Millionen Tonnen CO2/Jahr. Das stellt ein heute veröffentlichtes Fact Sheet der Heinrich-Böll-Stiftung, des Institute for Agriculture & Trade Policy und GRAIN zum ökologischen Fußabdruck der globalen Fleisch- und Milchindustrie fest.

Projekttag zum Thema Ernährung

Mit den Projekttagen laden Sie die Welt zu sich ein !

Das Leben in einer globalisierten Welt will gelernt sein, denn Effekte der Globalisierung spielen in unserer aller Leben eine zunehmende Rolle. Mit Hilfe der pädagogischen Konzepte Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) greifen wir diese Herausforderung auf und befähigen junge Menschen zum besseren Umgang damit. Ziel ist es zum einen, eine Orientierung im eigenen Leben zu geben, zum anderen eine Vision und praktische Möglichkeiten für eine humane und nachhaltige Gestaltung der Welt zu entwickeln.

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not
Weißeritzstraße 3
01067 Dresden
Telefon: 35148198425
Anprechpartner/-in:
Frau Bianka Ruge

Faires Frühstück im Weltladen Plagwitz

Gemeinsam mit unseren indischen Gästen heißen wir alle herzlich willkommen. Wir werden einige Kleinigkeiten zum Verkosten anbieten, die mit fair gehandelten Zutaten gemacht sind. Wir würden uns freuen bei einem Tässchen unseres fairen Kaffees DER LEIPZIGER oder einem Tee mit Euch ins Gespräch zu kommen.

Diesmal findet das faire Frühstück im Weltladen Plagwitz (Zschochersche Str. 16) von 11 bis 14 Uhr statt !!

OneWorld-Wochenende-postkolonial

Die Sache mit den Kolonien – ist das nicht schon so lange her? Und war das nicht woanders?

Gewürzkoffer

Der Gewürzkoffer bietet u.a. Anregungen und Materialien rund um die fernöstlichen Gewürze – die großen Entdeckungsreisen, die Stellung der Gewürze im Mittelalter, aber auch Gegenwärtiges zum Gewürzhandel und der Bedeutung des Fairen Handels für die Produzenten. Ausreichend Gewürze zum Riechen, Schmecken und Kochen geben Gelegenheit zu sinnlicher Erfahrung.

Zielgruppe

Die Kiste eignet sich für Kinder ab 11 Jahre, besonders geeignet für den Geschichtsunterricht 7. Klasse; auch für Erwachsenenbildung.

Ausleihbedingungen

Anbieter-Info

F.A.I.R.E. Warenhandels eG
Radeburger Straße 172
01109 Dresden
E-Mail: info@faire.de
Telefon: 03518892380
Anprechpartner/-in:
Frau Ulrike Pfütze

globaLE Filmfestival: Earthlings (2005)

Earthlings

USA / 2005 / 95 min / Shaun Monson / original mit dt. UT

Der Film thematisiert die Abhängigkeit der Menschheit von Tieren und deren Ausbeutung. Er wirft einen kritischen Blick auf den menschliche Konsum von Fleisch und die Nutzhaltung von Tieren. Die Tiere dienen unter anderem als Rohstofflieferanten für Kleidung, der Unterhaltung und als Testobjekt im Rahmen von Tierversuchen.

Teekiste

Was heißt eigentlich "First Flush", wie viel verdient eine Arbeiterin bei der Teeernte und wie kam der Tee nach England? Die Teekiste bietet von Anbau bis zur Verarbeitung des Produkts sowie dem Leben der ProduzentInnen, den Welthandelsbedingungen als auch dem Fairen Handel eine große Auswahl didaktischer Elemente. Acht Tees aus Asien, Afrika und Südamerika werden vorgestellt und laden zur Verkostung ein.

Die Unterrichtsmappe "Projekt Tee" vom Verlag an der Ruhr ermöglich zusätzlich Unterrichtseinheiten im Englischunterricht.

Zielgruppe

Anbieter-Info

F.A.I.R.E. Warenhandels eG
Radeburger Straße 172
01109 Dresden
E-Mail: info@faire.de
Telefon: 03518892380
Anprechpartner/-in:
Frau Ulrike Pfütze