Ernährung / Hunger

Abgesagt! Länderbackstube *Chile* > neuer Termin folgt

Die Aktion musst kurzfristig ABGESAGT werden! Der neue Termin wird schnellstmöglich bekanntgegeben.

Hier kann man sich dennoch schon einmal einstimmen:

Chilenisches Brot – gibt es das überhaupt?
Tatsächlich hat fast jede Region unserer vielfältigen Welt ihre eigene Brotkultur. Allerdings gehört Chile zu den wenigen, wo man erst einmal vergeblich sucht. Beim genaueren Hinsehen wird man jedoch fündig und goldene Köstlichkeiten wie Pan Amasado und Hallullas sowie leckere Sopaipillas aus ausgebackenem Kürbisteig machen mächtig Appetit.

Vier fürs Klima - Wie unsere Familie versucht, CO2 neutral zu leben

Wie sieht ein fröhliches und trotzdem umweltbewusstes Leben in Zeiten des Klimawandels aus? Wie reduzieren wir unseren ökologischen Fußabdruck? Die Familie Pinzler-Wessel hat es ein Jahr lang versucht. Dabei gestritten, gelacht und sich verändert. Ihre anregenden und mutmachenden Erlebnisse und Recherchen präsentieren sie in diesem alltagsprallen Buch. Ein Weg, der für alle praktikabel ist und wesentlich mehr Spaß macht als Verzicht erfordert.

Vier fürs Klima - Wie unsere Familie versucht, CO2 neutral zu leben

Wie sieht ein fröhliches und trotzdem umweltbewusstes Leben in Zeiten des Klimawandels aus? Wie reduzieren wir unseren ökologischen Fußabdruck? Die Familie Pinzler-Wessel hat es ein Jahr lang versucht. Dabei gestritten, gelacht und sich verändert. Ihre anregenden und mutmachenden Erlebnisse und Recherchen präsentieren sie in diesem alltagsprallen Buch. Ein Weg, der für alle praktikabel ist und wesentlich mehr Spaß macht als Verzicht erfordert.

Einfach anfangen! Einkaufen mit christlicher Verantwortung

Mehrweggeschirr, Ökostrom, regionale Blumen, fairer Kaffee – alles selbstverständlich in sächsischen Kirchgemeinden? Bisher nicht, aber eine Richtlinie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens vom Juli 2018 weist die Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen auf ihre besondere Verantwortung zur Bewahrung der Schöpfung hin. Beim Einkauf sollen sie deshalb zukünftig die soziale und ökologische Verträglichkeit berücksichtigen.

"Zeit für Utopien" und Abschluss der Ausstellung "Glänzende Aussichten"

Zum Abschluss der Ausstellung „Glänzende Aussichten“ steht der Film „Zeit für Utopien“ auf dem Programm. Er zeigt Beispiele, wie Menschen ihre Ideen von Nachhaltigkeit leben und umsetzen. Es folgt ein Gespräch mit dem Publikum.

„Zeit für Utopien“, Österreich / 2018, Kurt Langbein, 98 Min.
Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig.
Kooperationspartner: Tierra – Eine Welt e.V., Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V.

"Die grüne Lüge" - Ein Film über Greenwashing

Die grüne Lüge“, Österreich / Deutschland / Brasilien / Indonesien / USA / 2018, 89 Min, von Werner Boote

Fair, nachhaltig und GRÜN – so werden immer mehr Produkte beworben. Doch was steht wirklich hinter den Versprechen der Konzerne, z.B. wenn es um nachhaltiges Palmöl geht? Der Regisseur Werner Boote (Plastik Planet) klärt zusammen mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann über das Geschäft mit den „grünen Lügen“ auf und wie man sich dagegen wehren kann.
Nach dem Film freuen mir uns auf eine spannende Diskussion mit dem Publikum.

 

Ein Leben lang Reis

- sich mit dem Lebensalltag von Frauen in Bangladesh auseinandersetzen und
Gründe von Armut und Entwicklungshemmnissen einschätzen lernen
- Einblick gewinnen in Entwicklungszusammenarbeit und ihre politischen und
sozioökonomischen Wirkungen
- Bedeutung von Ernährungssicherheit diskutieren und bewerten können
- ein Entwicklungsprojekt analysieren und die entstanden Perspektiven beurteilen
- Selbstwirksamkeit als Motor der persönlichen Entwicklung erkennen und für das
eigene Leben reflektieren

Unser Umgang mit den Tieren

Für kein anderes Konsumgut der Welt wird so viel Land benötigt wie für die Herstellung von Fleisch und Milch. Obwohl nur 17 Prozent des Kalorienbedarfs der Menschheit von Tieren stammt, benötigen sie 77 Prozent des globalen Agrarlands. Das führt zu einem enormen Ressourcenverbrauch. Der starke Einsatz von Dünger und Pestiziden führt zu ausgelaugten Böden, Krankheiten der Landbevölkerung und Wasserknappheit. Der globale Fleischkonsum führt uns an die Grenzen unseres Planeten und verursachen neue, komplexe Probleme globalen Tragweite.

Workshop "Mehr Bio schmeckt" im Bürgerhaus Lützschena

Im Workshop 'Mehr Bio schmeckt' informieren wir Sie über eine angemessene und vollwertige Kinderverpflegung mit Hilfe der aktuellen DGE-Qualitätsstandards, stellen den ökologischen Landbau als Nahrungsgrundlage vor und erklären die verschiedenen Labels, Siegel und Kennzeichnungen. Sie erfahren bei uns, wie Sie wertvolle Bio-Lebensmittel in Ihr Verpflegungsangebot und den Alltag der Heranwachsenden integrieren können. Im Praxisteil geht es um Speiseplangestaltung. Gern können Sie mitgebrachte Pläne mit unserer Dipl.-Ökotrophologin Nadine Passage besprechen.

Globalize Me Methodenbox zum Globalen Lernen

Ihr findet es wichtig, dass Jugendliche lernen, über den Tellerrand zu schauen? Ihr wollt Globale Themen in Euren Jugendclub bringen?

Ihr habt wenig Zeit, um zu recherchieren und Aktionen vorzubereiten?

Dann probiert sie aus, die

Globalize Me – Methodenbox

Sie enthält Materialien, Methoden und Hintergrundinfos zu den Themen

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not
Weißeritzstraße 3
01067 Dresden
Telefon: 35148198425
Anprechpartner/-in:
Frau Kathrin Damm