Energie / Rohstoffe

START: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit! EINTRAGEN & BESUCHEN

Die DAN - Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit möchten mit möglichst vielen Eintragungen im Portal tatenfuermorgen.de ein deutliches Zeichen für nachhaltiges Handeln und gesellschaftlichen Wandel setzen. Das Portal ermöglicht das registrieren mit einem eigenen Projekt/ Veranstaltung und gibt alsgleich den potentiellen Teilnehmenden einen Veranstaltungsüberblick.

Das Gute Leben für alle

Wir als I.L.A. Werkstatt (I.L.A. = „Imperiale Lebensweise und solidarische Alternativen“) sind ein Kollektiv von 35 jungen Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen und verknüpfen wissenschaftliche Praxis mit politischen Aktivitäten. Das Dossier „Auf Kosten anderer?“ der ersten I.L.A. Werkstatt zeigt, warum unsere alltägliche Lebensweise ausbeuterisch ist, inwiefern sie Mensch und Natur belastet und wieso wir ihr so schwer entkommen können.

Tafelrunde: Energielandschaft - Tank oder Teller?

Gesprächsrunde im Rahmen der Woche für Erneuerbaren Energien in der ANNALINDE Gärtnerei Ost

Gäste:

Sebastian Pomm – ANNALINDE
Torsten Schmidt-Baum – DBFZ
André Wüst – Energiegenossenschaft Leipzig / Bürgerwerke
N.N. Stadtwerke Leipzig oder Stadtwerke Delitzsch
Alexander Düsterhöft – Verband Wasserkraft Mitteldeutschland

Fledermausnacht im Schlosspark

Exkursion zur internationalen Batnight; Wissenswertes zu heimischen Arten und deren Lebensweise

Mit dem Fledermausbüro Hochfrequent

3€

mit Voranmeldung unter 0341 4621895 oder auwaldstation@t-online.de

Energiedialog: Wie uns (k)eine nachhaltige Digitalisierung gelingt

Digitalisierung und Nachhaltigkeit gehören zu den großen Themen dieser Tage. Wie wenig selbstverständlich eine Verknüpfung beider ist, zeigt sich im Alltag wie auch im Arbeitsleben: Ausgediente technische Geräte werden trotz voller Funktionalität oft entsorgt, anstatt sie weiterzugeben oder zu recyceln. Unsere Smartphones, Tablets und Laptops enthalten seltene Erden und Mineralien, für die in den Abbaugebieten Arbeits- und Menschenrechte verletzt werden.

Political Art Days. Fokus: Ressourcen

Die POLITICAL ART DAYS 2018 finden dieses Jahr zum dritten Mal statt! Alles dreht sich dabei um unser Jahresthema "FOKUS RESSOURCEN". Wir möchten Künstler*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen eine Plattform geben, ihre Botschaften zum Festivalthema zu verbreiten - durch Fotos, Videos, Theater, Film, Ausstellungen, Instrumentenbau, Musik, Essen, Upcycling-Aktionen und vieles mehr!

Vom Abfall zur Ressource? Einblicke in die Abfallanlage für Leichtverpackungen

Aus den Augen, aus dem Sinn?! Die gelben Tonnen und Säcke füllen sich meist schnell und lassen erahnen, welche Mengen an Verpackungsabfällen regelmäßig in den Haushalten anfallen. Doch was passiert mit den großen Mengen Verpackungsabfall, nachdem ihn die Müllabfuhr mitgenommen hat? Was bringt die Mülltrennung und inwiefern werden Verpackungsabfälle recycelt oder verbrannt? Bleibt es bei einer regionalen Verwertung?

Wasser im globalen Wandel - Wasserknappheit als Herausforderung

Die Erde ist zu fast zwei Dritteln mit Wasser bedeckt, jedoch sind davon nur etwa drei Prozent Süßwasser. Wasser ist daher eine wertvolle und begrenzt verfügbare Ressource, die u.a. aufgrund des Klimawandels zudem immer knapper wird. So gehen beispielsweise wissenschaftliche Schätzungen davon aus, dass 33 Länder bis zum Jahr 2044 unter akutem Wassermangel leiden werden.

Wem gehört die Arktis? Rentiernomaden gegen Rohstoffkonzerne

Noch bis vor wenigen Jahren war Russlands Hoher Norden unberührtes Land. Nur die Rentiernomaden zogen hier auf immer gleichen Routen ihren Herden hinterher. Heute jedoch gilt die Arktis als El Dorado des 21. Jahrhunderts: Öl- und Gaspipelines durchziehen die Eiswüste, Gewerbegebiete breiten sich aus, an den Küsten wachsen Häfen und LNG-Terminals aus dem Boden. Die indigene Bevölkerung fürchtet um ihren Lebensraum und ihre Traditionen, denn ihr Nutzungsanspruch an dem Land steht gegen den der Konzerne.

POWER TO CHANGE - Die Energierebellion

„POWER TO CHANGE – Die Energierebellion“, Deutschlang / 2016, Carl-.A. Fechner, 94 Minuten

Basierend auf jahrelanger Recherche greift POWER TO CHANGE die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen. Er zeigt Aktivisten, Unternehmer, Visionäre und Kritiker im alltäglichen Kampf um die Energiewende.