Energie / Rohstoffe

Argumetationsworkshop: Degrowth

„Immer höhere Umweltschutzanforderungen können nur umgesetzt werden, wenn die Wirtschaft wächst und Wohlstand und Arbeitsplätze gesichert sind“ (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, 2009)

Stimmt das? Oder ist eben dieses Wirtschaftswachstum dafür verantwortlich, dass es so viel ökologische Zerstörung überhaupt gibt und Umweltschutzanforderungen erst nötig macht? In Zeitungsartikeln oder auf Social Media Kanälen werden wir laufend mit solchen und ähnlichen Argumenten konfrontiert und nicht selten widersprechen sie sich.

Anbieter-Info

BUND Sachsen e.V.
Kamenzer Straße, 35
01099 Dresden
Telefon: 035187460762
Anprechpartner/-in:
Herr David Greve

Jede*r hat das Recht auf ein Auto!

Die Schüler*innen lesen gemeinsam den Text „Jeder hat ein Recht auf ein Auto“ von Georg Bauernfeind, positionieren sich im Raum auf einem Barometer dazu und diskutieren anhand dessen das Spannungsfeld Konsumbedürfnisse und ökologische Grenzen, bzw. Verteilungsgerechtigkeit.

Vor-und Nachteile von Smartphones

Smartphones sind seit einigen Jahren ständige Begleiter im Alltag von Kindern und Jugendlichen. Sie verwenden die Geräte, um mit ihren Eltern und Freunden zu kommunizieren, sich Informationen zu beschaffen, Spiele zu spielen und vor allem um in sozialen Netzwerken aktiv sein zu können. Die Freizeitgestaltung Jugendlicher hat sich durch den technischen Fortschritt maßgeblich verändert. Diese Methode soll Schüler*innen befähigen die Vorteile und Chancen sowie die Nachteile und Risiken einschätzen zu können. 

Smartphone Quiz

Das „Smartphone-Quiz“ ist eine geeignete Methode, um nach Unterrichtsbeispielen wie „Rohstoffe für Smartphones“, „Smartphone-Protokoll“, „Vor- und Nachteile von Smartphones“ und „Talkshow: Ich und mein Smartphone – Immer das Neuste um jeden Preis?“ das gewonnene Wissen zu wiederholen und zu festigen. 

Smartphone Protokoll

Smartphones sind seit einigen Jahren ständige Begleiter im Alltag von Kindern und Jugendlichen. Sie verwenden die Geräte, um mit ihren Eltern und Freunden zu kommunizieren, sich Informationen zu beschaffen, Spiele zu spielen und vor allem um in sozialen Netzwerken aktiv sein zu können. Die Freizeitgestaltung Jugendlicher hat sich durch den technischen Fortschritt maßgeblich verändert. Diese Methode soll Schüler*innen helfen ihr eigenes Nutzungsverhalten zu analysieren, zu reflektieren und die Folgen veränderten Nutzungsverhaltens einzuschätzen. 

Rohstoffe für Smartphones

Smartphones sind seit einigen Jahren ständige Begleiter im Alltag von Kindern und Jugendlichen. Sie verwenden die Geräte, um mit ihren Eltern und Freunden zu kommunizieren, sich Informationen zu beschaffen, Spiele zu spielen und vor allem um in sozialen Netzwerken aktiv sein zu können. Die Freizeitgestaltung Jugendlicher hat sich durch den technischen Fortschritt maßgeblich verändert, doch die Herstellung der Geräte und die benötigten Rohstoffe werden selten thematisiert.

Koloniale Spuren im Rohstoffsektor: Kontinuität und Wandel der Rohstoffabhängigkeit am Beispiel Lateinamerikas

Seit der Kolonialzeit ist Lateinamerika durch den ‚Export von Natur‘ gekennzeichnet. Die Rohstofforientierung brachte immer wieder hohe Wachstumsraten. Es zeigte sich jedoch, dass die einseitige Ausrichtung auf den Export natürlicher Ressourcenentwicklung eher behindert. Dennoch avancierte das Rohstoffexportmodell zu Beginn des 21. Jahrhunderts erneut zu einem Hoffnungsträger vieler Regierungen der Region. Als Konsequenz schlitterte Lateinamerika mit dem Verfall der Rohstoffpreise erneut in eine wirtschaftliche Krise.

Neoextraktivismus in Bolivien - Ein neues Entwicklungsmodell oder Ausdruck neokolonialer Wirtschaftsstrukturen?

In der entwicklungspolitischen Diskussion in Deutschland dürfte der Begriff „Neo-Extraktivismus“ noch einigermaßen ungebräuchlich sein. In Lateinamerika jedoch spielt er in der Ressourcen- und Umweltpolitik eine zunehmend bedeutsame Rolle. Neo-Extraktivismus bezeichnet hier den Rohstoffabbau unter der Kontrolle des Staates. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts haben viele Regierungen Lateinamerikas erfolgreich versucht, den Rohstoffabbau in ihren Ländern unter eigene Kontrolle zu stellen.

Weltenergieverteilung

Durch Aufstellungen im Raum visualisieren die Schüler*innen Daten zu globalen
Zusammenhängen. Global ungleiche Verteilungen wie Weltbevölkerung, Bruttoinlandsprodukt und
Energieverbrauch werden durch dieses Unterrichtsbeispiel eindrucksvoll sichtbar gemacht.

Umweltprobleme durch Erdöl

In dem Unterrichtsbeispiel setzen sich die Schüler*innen mit Hilfe von Texten mit
Umweltproblemen durch Erdöl auseinander und präsentieren ihre Ergebnisse. Zum Abschluss
werden gemeinsam individuelle Handlungsoptionen erörtert.