Demokratie/Partizipation

Klima-Pilgern von Meißen nach Dresden

Wichtige Orte

Startort:
09:00 Uhr Allerheiligenkapelle, Dom zu Meißen Domplatz 7, 01662 Meißen
Zielort:
17:00 Uhr Matthäuskirche Friedrichstraße 43, 01067 Dresden

 

Ablauf im Detail

09:00 Morgenandacht im Dom/Allerheiligen Kapelle

09:30 Aufbruch

ca. 13:00 Neue Brücke Coswig Höhe Nierderwartha.

nachmittags: Wanderung Stadtgrenze-Stadtmitte/ Mattäuskirche Dresden

Entwicklungshilflos - ein Film mit verschiedenen Positionen zu Entwicklungszusammenarbeit

Die Schüler*innen kennen verschiedene Positionen zum Thema Entwicklungszusammenarbeit.
Die Schüler*innen beurteilen der Entwicklungszusammenarbeit zugrunde liegende
Machtverhältnisse.
Die Schüler*innen kennen und beurteilen Alternativen zur Entwicklungszusammenarbeit.

Speed Dating Entwicklungszusammenarbeit

- SuS erkennen die Chancen und Risiken der humanitären Hilfe.
- Sie erarbeiten eigene Handlungsoptionen.
- SuS wissen, wie sie Informationen dazu auswerten können.
- Sie kennen mögliche Anlaufpunkte für ein eventuelles Engagement.
- SuS reflektieren eigenes Verhalten und wissen, was sie selbst tun können im Alltag.

genialsozial – Sachsens Schüler*innen mischen sich ein

- SuS lernen die Sächsische Jugendstiftung und das von ihr initiierte Projekt „genialsozial “ kennen, an dem sich sächsische Schulen beteiligen können.
- Sie setzen sich mit verschiedenen Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit auseinander, lernen deren Vielfalt kennen und betrachten gezielt Projekte, die von sächsischen Schüler*innen unterstützt und sächsischen NGOs (Nichtregierungs-organisationen) verwirklicht wurden.
- Sie sind motiviert, sich selbst zu engagieren und für soziale Gerechtigkeit einzusetzen.

Pressefreiheit weltweit

Die Arbeit von Medien ist ein Indikator für die Demokratiefähigkeit eines Landes bzw. einer Gesellschaft. Welche Faktoren begünstigen oder erschweren jedoch die Arbeit von Medien weltweit? Welche Länder und Gesellschaften sind gut/schlecht aufgestellt und woran liegt das? Ist die Unabhängigkeit der Presse ein Privileg des Globalen Nordens? Mit diesen Fragen setzen sich die Schüler*innen mithilfe der Rangliste von Reporter ohne Grenzen auseinander.

Warm up/ Energizer Mediennutzung

Diese Methode dient der Darstellung der Mediennutzung durch Positionierung im Raum. Sie ist gut für den Anfang einer UE und kann mit anderen Methoden/Modulen gekoppelt werden. Abgefragt werden neben der Mediennutzung auch die Kriterien für die Glaubwürdigkeit von Informationen und Nachrichten.

Berichterstattung über den Globalen Süden

Textarbeit und Gruppendiskussion sollen den Schüler*innen einen Einblick in die redaktionelle Praxis in Deutschland geben. Hierbei steht die Frage im Mittelpunkt, warum und in welchem Maße über den Globalen Süden berichtet wird. Daneben werden Neue Medien diskutiert und ausgewählte Plattformen vorgestellt.

Gute Aussichten für die Bildung der Zukunft?! - Symposium für Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen Erfurt

Der 19. und 20. September stehen 2018 in Erfurt ganz im Zeichen von BNE und Globalem Lernen.

Am 19. September würdigt ein Festakt 25 Jahre Globales Lernen in Thüringen. Beim #globalslam2018 - nachhal(l)tige Worte zu 25 Jahre Globales Lernen sorgen die Thüringer High-Slammer*innen mit witzig-spritzigen, doch auch ernsten Texten zu nachhaltiger Entwicklung, Globalisierung, BNE, Agenda 2030 für gute Unterhaltung mit Nachdenkfaktor.

Fachtag Islam und Schule in Ostdeutschland

Wie kann der Unterricht zum Islam differenziert gestaltet werden?
Wie kann die Teilhabe aller Schülerinnen und Schüler in der Schule gelingen?