Armut, Reichtum und soziale Sicherheit

Move it! Filmfestival

Vom 08.11. bis 14.11. werden 20 aktuelle, internationale Spiel- und Dokumentarfilme unter dem Motto "alternative choices" gezeigt, die allesamt Dresdner Kinopremieren sind. Ein Schwerpunkt der gezeigten Filme ist in diesem Jahr der afrikanische Kontinent.

 

Hier gehts zum Programm: https://www.moveit-festival.de/festival/filmarchiv/programm-2018

Speed Dating Entwicklungszusammenarbeit

- SuS erkennen die Chancen und Risiken der humanitären Hilfe.
- Sie erarbeiten eigene Handlungsoptionen.
- SuS wissen, wie sie Informationen dazu auswerten können.
- Sie kennen mögliche Anlaufpunkte für ein eventuelles Engagement.
- SuS reflektieren eigenes Verhalten und wissen, was sie selbst tun können im Alltag.

Entwicklungszusammenarbeit – Ein Dorfentwicklungsprojekt

- den Begriff Entwicklungszusammenarbeit einführen und deren Grundsätze und Kriterien kennen lernen
- sich auseinandersetzen mit Gegebenheiten, Bedürfnissen und Problemen der Menschen in Entwicklungsländern und ihnen wertschätzend begegnen
- erkennen, dass Entwicklungszusammenarbeit eine Aufgabe mit vielen Herausforderungen ist
- Analytisches Planen und Entwickeln eines fiktiven nachhaltigen Projektes nach sozialen Gesichtspunkten
- Gefahren und Veränderungen einschätzen lernen, die Entwicklungsprojekte und Entwicklung verursachen können

Konzerne als Retter? – das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

Die SuS lernen mit dem Film verschiedene Akteure der staatlich finanzierten Entwicklungshilfe und einige Einsatzorte kennen.
- Sie stellen wirtschaftliche, soziale, politische und ökologische Zusammenhänge von internationalen Disparitäten her.
- Sie erfahren, wie öffentlich-private Partnerschaften konkret funktionieren und ob die Ärmsten der Armen von ihnen profitieren.
- Die SuS erkennen, wie wichtig Ernährungssicherheit für Kleinbauern ist und verstehen den Grundkonflikt zwischen industrieller und kleinbäuerlicher Landwirtschaft.

Kinderrechte am Beispiel des Kinderhilfswerks UNICEF

Kennenlernen der Organisation UNICEF
- Perspektivenwechsel: das Leben eines Straßenkindes kennenlernen
- Sich mit den UN-Kinderrechten auseinandersetzen und deren weltweite
Bedeutung erkennen
- Perspektivwechsel üben und Empathie mit einem Straßenkind entwickeln
- Förderung der moralischen Urteilsfähigkeit
- Sich zur Bedeutung der Arbeit der Kinderrechtsorganisation UNICEF
positionieren

KajA - Kampagnencamp für junge Aktivist*innen

Im Herbst 2018 veranstaltet bridge-it! ein einwöchiges Kampagnencamp für junge Aktivist*innen (KajA). Dort hast Du die Möglichkeit von Profis zu lernen, wie eine politische Kampagne organisiert wird.

Anbieter-Info

bridge-it! e.V.
Saganer Str. 21b
10317 Berlin
Telefon:

Globalize Me Methodenbox zum Globalen Lernen

Ihr findet es wichtig, dass Jugendliche lernen, über den Tellerrand zu schauen? Ihr wollt Globale Themen in Euren Jugendclub bringen?

Ihr habt wenig Zeit, um zu recherchieren und Aktionen vorzubereiten?

Dann probiert sie aus, die

Globalize Me – Methodenbox

Sie enthält Materialien, Methoden und Hintergrundinfos zu den Themen

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not
Weißeritzstraße 3
01067 Dresden
Telefon: 35148198425
Anprechpartner/-in:
Frau Kathrin Damm

Degrowth zur Einführung – Analyse, Alternativen, Empowerment

Degrowth oder auch Postwachstum…

Du hast den Ausdruck schon mal gehört, aber weißt nicht so richtig, was sich dahinter verbirgt?!
Dich nervt, dass der Begriff so schwammig ist und willst endlich mehr Klarheit?!
Du weißt, dass das Ganze mit einer gerechteren Form der Wirtschaft zu tun hat und fragst dich: Wie soll das denn gehen?
Du willst ins Handeln kommen, suchst aber nach Menschen, die ähnliche Fragen beschäftigen wie dich?

Dann komm zu unserem Einführungsseminar!

Anbieter-Info

Konzeptwerk Neue Ökonomie e. V.
Klingenstraße 22
04229 Leipzig
Telefon: 034139281686

Move Me! - Ernährungsworkshop mit der App "StopMotion"

In der Veranstaltung „Move Me!“ geraten Ideen und Bilder in Bewegung.

Nach einem interaktiven Einstieg, in dem die Teilnehmenden spielerisch an das Thema herangeführt werden, können sie anschließend selbst aktiv werden und ihre Ideen und Visionen zum Thema in einem Animationsfilm umsetzen.

Anbieter-Info

aha - anders handeln e.V.
Kreuzstr. 7
4. Etage
01067 Dresden
Telefon: 03514923370
Anprechpartner/-in:
Frau Anja Rammer & Tina Simon

Fair Trade in der Textilindustrie

Fair Trade in der Textilindustrie

Syed Mostofa Jahangir Herkunftsland: Bangladesch

Fachkompetenzen: Referent, Betriebswirt, Musiker

Mitreferentin: Daria Ankudinova

„Boykott ist keine Losung fur die Naherinnen in Bangladesch!“ - Fair Trade in der Textilindustrie - Menschenrechte - Frauenempowerment - Musikalische Tabla-Begleitung mit Gesang (Arbeiterlieder in Bangla)