"S.A.M.E. world" Abschlussveranstaltung im Dresdner Rathaus

Unter dem Thema "Global – Digital …wie wir Jugendliche mit globalen Themen über digitale Kanäle erreichen können." fand am 14.11. die Abschlussveranstaltung des dreijährigen europäischen Projektes "S.A.M.E world" statt. Rita Trautmann vom arche noVa e.V. koordinierte das Projekt in Deutschland und hatte zur Veranstaltung im Rathaus Dresden eingeladen.

Zwei praktische Beispiele zur Nutzung digitaler Medien im Globalen Lernen aus dem Projekt wurden vorgestellt:  Das http://edu-kit.sameworld.eu/ ist eine online Lernplattform für Lehrer*innen und Bildungsträger mit eine umfangreichen Methodensammlung für den Unterricht. Das Online Game "(Im)perfect future" (http://game.sameworld.eu/) ist ein Spiel, dass die Konsequenzen von ungehemmtem Ressourcenabbau aufzeigt - um dann mit diesem Wissen die Welt doch noch zu retten.

Herr Arndt äußerte sich einleitend als Referent für Medienbildung des Kultusministeriums zum Thema „Digitale Medien in der Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Anschließend stellte der YouTuber DorFuchs die Videoplattform als modernes Bildungsmedium vor. Ebenso war der Sukuma arts e.V. mit seinem Angebot für Schulen - dem "Sukuma Award - Schulkino" vertreten. Als weiteres Beispiel medialer Vermittlung globaler Lerninhalte war eine Vertreterin von „cine|divers - movies make a difference“ zu Gast und stellte die Projekte "Filmclubs" und "cine|lokal" vor.

Im Namen von "S.A.M.E. world" und dem arche noVa e.V. bedankt sich Rita Trautmann herzlich bei allen Referent*innen und Teilnehmer*innen für den regen Austausch und hofft auf viele weitere gemeinsame Kooperationen.