Neuauflage erschienen: Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung

Der Orientierungsrahmen zur Globalen Entwicklung ist seit Juni in 2. Auflage erschienen und stellt, so Brunhild Kurth, eine "verlässliche Grundlage für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit des Bildungs- und des Entwicklungsbereichs dar".

Im Mai 2014 wurde die Erweiterung und Aktualisierung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung abgeschlossen. Der Entwurf wurde am 06. Juni 2014 vom Schulausschuss der Kultusministerkonferenz (KMK) zur Anhörung freigegeben und stand bis Ende 2014 der (Fach-)Öffentlichkeit als Download-Dokument zur Kommentierung zur Verfügung.

Der aktualisierte und erweiterte Orientierungsrahmen schließt an die Erfahrungen der BNE-Bildungsdekade 2005 - 2014 an und bezieht die Bemühungen der Länder und Zivilgesellschaft zur Umsetzung des Orientierungsrahmens ein. Die erweiterte Neuauflage des Orientierungsrahmens kommt dem allgemeinen Wunsch und dem Auftrag der KMK nach, den Lernbereich Globale Entwicklung um die Fächer, Deutsch, Neue Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch), Bildende Kunst, Musik, Geschichte, Mathematik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) und Sport der Sekundarstufe I zu erweitern. Auch der Beitrag für den Bereich Grundschule wurde aktualisiert. Die Kapitel zur Beruflichen Bildung sowie zu den Fächern Geographie, Politische Bildung, Religion/Ethik und Wirtschaft wurden unverändert (unter bes. Kennzeichnung) in die 2. Auflage aufgenommen. Die

Wie die Staatministerin und Voritzende der Kultusministerkonferenz Brunhild Kurth im Vorwort zur aktualisierten Ausgabe betont, stellt der "Orientierungsrahmen eine verlässliche Grundlage für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit des Bildungs- und des Entwicklungsbereichs dar".

Auf der Kultusministerkonferenz am 11./12. Juni 2015 wurde der aktualisierte Orientierungsrahmen für den Unterricht vorgestellt. Der neue Orientierungsrahmen steht nun als Online-Version zum Download zur Verfügung.