Einladung zum "Virtuellen Klassenzimmer" - Zukunftskongress "Unsere Welt 2030 - Aus der Zukunft lernen!"

Am 15. September findet in München am Deutschen Museum der Zukunftskongress "Unsere Welt 2030 - Aus der Zukunft lernen!" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung statt. Für Schülerinnen und Schüler gibt es das Angebot, per Live-Stream an den zentralen Programmpunkten des Zukunftskongress teilzunehmen. Daneben haben die Jugendlichen weiterhin die Möglichkeit, in einem Live-Chat zu kommentieren, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Lehrkräften werden Unterrichtsmaterialien zur inhaltlichen Vor- und Nachbereitung zur Verfügung gestellt.

Noch immer müssen weltweit Menschen hungern oder unter Mangelernährung leiden. 
Noch immer besteht eine große Kluft zwischen Armen und Reichen. Millionen Menschen sind durch Gewalt bedroht, Millionen haben keine soziale Sicherung, keine medizinische Grundversorgung, keinen Zugang zu Bildung. Die Folgen des Klimawandels und der fortschreitende Verlust der biologischen Vielfalt führen zu immer größeren Umweltproblemen. Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg, Hunger und Naturkatastrophen. Um diesen und vielen weiteren Herausforderungen gemeinsam zu begegnen, haben die Vereinten Nationen im September 2015 siebzehn Nachhaltigkeitsziele, die sogenannte „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“, verabschiedet. Dieser Weltzukunftsvertrag soll helfen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen. Er soll Frieden fördern und dazu beitragen, dass alle Menschen in Freiheit und in einer intakten Umwelt leben können. Nicht nur die Politik und die einzelnen Staaten, jeder Einzelne von uns ist aufgerufen, sich an der Umsetzung dieser Ziele weltweit zu beteiligen und Verantwortung für diese EINE WELT zu übernehmen. Das beginnt schon im Alltag und in der Schule.

2015/2016 machte die ZukunftsTour „EINE WELT – unsere Verantwortung“ des Bundesministeriums
für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in allen 16 Bundesländern Station, um mit Politik, Zivilgesellschaft und vor allem Schülerinnen und Schülern die globalen Herausforderungen unserer Zeit und die Umsetzung der Agenda 2030 zu diskutieren. 

Der Zukunftskongress in München bringt nun Vordenker, Visionäre und Changemaker aus der ganzen Welt zusammen, um innovative Ideen, neue Lösungsansätze und praktische Schritte zur Verwirklichung „Unserer Welt 2030“ – also zur Umsetzung der globalen Agenda 2030 – aufzuzeigen und zu diskutieren.

 

folgende Programmpunkte werden übertragen:

10.30-12.30 Uhr - "Impulse für die Zukunft. Nachrichten aus der Zukunft: 15. September 2030"

  • Agenda 2030: Die Zukunft hat begonnen (Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
  • Was wir aus der Zukunft lernen können (Prof. Wolfgang Heckl, Generaldirekt des Deutschen Museums)
  • Keynote (Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin)
  • Zukunftsimpulse (Michael Chui - McKinsey Global Institut, Prof. Sue Desmond-Hellmann - Gates Stiftung, Juliana Rotich - Technologie Pionierin)

Anmeldung: 

bis 21.08.2016 über das Projektbüro BMZ Zukunftskongress (ourworld2030@developmentpolicyforum.de)

Technische Details:

Der Live-Stream kann über den Youtube-Kanal des Bundesministeriums für wirtschaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung (https://www.youtube.com/user/BMZ) verfolgt werden. Sie benötigen einen Computer oder Tablet mit schnellem Internetzugang. Zur Darstellung des Video- Live-Streams verwendet die Webseite eine Flash-Applikation. Dies setzt die Installation des kostenlosen Flash-Players voraus. Der Live-Stream wird kostenlos bereitgestellt. Voraussetzung ist ein Internetzugang, für den in der Regel Kosten bei Ihrem Internet-Service-Provider anfallen.