Nachhaltiges Waschmittel zum Selbermachen

Das Waschmittel ist ein Alltagsgegenstand, der sich gar nicht mehr wegdenken lässt. Immerhin ist ein sauberes und gepflegtes Auftreten für die meisten Menschen wichtig. Doch der Preis für saubere Wäsche ist in doppelter Hinsicht teuer. Neben den Kosten sind es vor allem die Inhaltsstoffe die zu denken geben. Nicht jedem ist sofort klar ob Enzyme, optische Aufheller oder Duftstoffe gut für Körper und Umwelt sind und wer hatte noch nicht mit einer gewissen Hautunverträglichkeit bei einem Waschmittel zu kämpfen?

Dafür gibt es Alternativen, die für Mensch und Umwelt nachhaltig sind. Die Rede ist von selbst gemachten Waschmitteln. Der Vorteil ist, dass man genau weiß wie verträglich die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist. Außerdem schont ein „Do it yourself Waschmittel" das Portmonee.

Alles was man benötigt sind pflanzliche Seife, Waschsoda, Natron und ätherisches Öl nach Lust und Laune. An diesem Rezept lässt sich auch noch spielen, so kann Zitronensäure hinzugefügt werden, wenn es sich um kalkhaltiges Wasser handelt. Dies sorgt gleichzeitig für einen angenehmen Geruch der Wäsche, wobei der kreativen Durftgestaltung durch ätherische Öle (Lavendel, Zitronengras....) keine Grenzen gesetzt sind. 

Eine ganz natürliche und schnelle Variante bietet auch das Kastanienwaschmittel. Hier müssen Kastanien nur aufgeschnitten werden und mit Wasser vermengt. Nach ein paar Stunden ist ein fixes Waschmittel für normale Buntwäsche gefertigt.

Wer Lust hat sich sein eigenes Waschmittel zu brauen, kann es anschließend genauso verwenden wie ein Waschmittel aus dem Supermarkt. Dennoch ist Vorsicht geboten bei tierischen Geweben, da Soda die Fasern aufquillt.

Eine genau Anleitung für Ihr eigens Waschmittel finden Sie hier.

Statt der Kernseife sollte auf pflanzliche Alternativen (pflanzliche Kernseife) gesetzt werden, da die herkömmliche Kernseife tierische Inhaltsstoffe (Tierfett: Rindertalg) enthält.