Arbeitsmaterial

Kakaokiste zum Ausleihen

Wie und unter welchen Bedingungen wird Kakao angebaut? Wie entsteht Schokolade? Und welche Rolle spielt der faire Handel dabei?

Die Kakaokiste bietet für Grundschulalter und Sekundarstufe I eine breite Vielfalt von Anschauungs- und Bildungsmaterialien. Mithilfe der Vielzahl an didaktischem Informations- und Arbeitsmaterial kann den Schülern Wissen über Kakaoanbau und -verarbeitung vermittelt und auf faire Alternativen aufmerksam gemacht werden. Durch Anschauungsmaterialien wie z.B. die verschiedenen Verarbeitungsstufen der Kakaobohne oder Geschichten der Kinder aus den Anbauländern eignet sich die Kiste bereits für Kinder im Grundschulalter.

Afrikakiste zum Ausleihen

Die Afrikakiste bietet für Grundschulalter und Sekundarstufe I eine breite Vielfalt von Anschauungs- und Bildungsmaterialien. Damit kann ein Einblick in Kultur, Musik, Geschichte, Gegenwart und entwicklungsbezogene Aspekte in den afrikanischen Kontinent gewährt werden. Mithilfe der Vielzahl an didaktischem Informations- und Arbeitsmaterial kann den Schülern Wissen über Afrika vermittelt werden. Durch die vielen Anschauungsmaterialien wie traditionell gefertigte Handwerksstücke, Kleidung oder Alltagsgegenstände eignet sich die Kiste bereits für Kinder im Grundschulalter.

Kaffeeparcours zum Ausleihen

Wie kommt der Kaffee vom Strauch in die Tasse? Dieser interaktive Kaffeeparcours Besucher über die Bedingungen des Kaffeeanbaus, über Verarbeitung, Vermarktung und die Situation im Welthandel. Auf dem Weg durch den Parcours kann man Kaffeebohnen sortieren, einen Kaffeesack heben, die Schwankungen des Weltmarktpreises nachzeichnen, den Kaffee rösten, mahlen und zum Schluss die eigene Tasse Kaffee kochen und genießen.

Unterrichtsmaterial Klasse 7–10 – German Toilet Organization e. V.

In Zeiten der Nachhaltigkeitsziele SDGs

POWER-WALK „Sanitärversorgung“
sensibilisiert für globale Lebensverhältnisse und Unterschiede im Zugang zu Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene. Der „Power Walk“ fördert überdies die Stärkung der Empathie und den Perspektivwechsel.

Unterrichtsmaterial Klasse 3–6 – German Toilet Organization e. V.

Ein Blick über den Toilettenschüsselrand hinaus

BRENNPUNKT SCHULTOILETTE WELTWEIT
Schüler*innen sollen dazu angeregt werden über eigene Erfahrungen mit Toiletten, zu Hause, in der Schule, oder im Urlaub nachzudenken. Ziel ist die Reflexion der eigenen Lebenswelt und das alltägliche Hygieneverhalten durch die Erzählung des kleinen Mädchens Priya über die Verbesserung ihres Lernumfelds an ihrer Schule. Perspektivwechsel und Empathie werden gefördert.

Regenwald zum Frühstück?! Palmöl (für Grundschulen)

In nahezu 50% unserer Supermarktprodukte ist Palmöl enthalten. Noch immer wissen die wenigsten Verbraucher, dass für diesen Rohstoff massiv Umwelt zerstört, Menschen vertrieben und ausgebeutet und eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren ausgerottet werden. Indonesien, die Heimat der letzten freilebenden Orang-Utans, ist Hauptproduzent des Pflanzenfetts. Um die große Nachfrage befriedigen zu können, werden große Flächen tropischen Regenwaldes abgeholzt und brandgerodet. Gigantische Mengen Kohlendioxid werden dabei freigesetzt und tragen zur weltweiten Klimaerwärmung bei.

Planspiel Palmöl Verbrauchersiegel

Ziel des Planspiels ist es, den Teilnehmern die komplexe Problematik des zunehmenden Einsatzes von Palmöl aufzuzeigen. Mit der Veranstaltung soll folgendes erreicht werden:

Wem steht die Welt offen? - Globalisierung und Bewegungsfreiheit

In dem Unterrichtsbeispiel geht es um transnationale Mobilität von Menschen als eine Dimension
von Globalisierung. Es werden unterschiedliche Beweggründe für grenzübergreifende Mobilität
gegenübergestellt. Die Schüler*innen sammeln persönliche Gründe, „für längere Zeit in einem
anderen Land zu leben“ sowie Gründe, „warum Menschen fliehen“. Darauf aufbauend findet eine
Auseinandersetzung mit eigenen Privilegien, globaler sozialer Ungleichheit sowie den Themen
Flucht und Bewegungsfreiheit statt.

Wie funktioniert der Welthandel?

Die Schüler*innen kennen Grundlagen des globalen Wirtschaftssystems und Welthandels. Sie
erkennen, dass die globalen Handelsbeziehungen durch historische und wirtschaftliche
Machtverhältnisse bedingt sind und dass die Länder des Globalen Nordens und Südens nicht
gleichermaßen davon profitieren.
Die Schüler*innen erfahren und reflektieren Macht und Ohnmacht, ökonomische Stärke und
ungleiche Chancen auf dem freien Markt und übertragen ihre Erfahrungen auf die Realität des
Weltwirtschaftssystems.

Weltbilder - ein Quiz mit Weltkarten-Projektionen und damit einhergehenden Weltbildern

Die Schüler*innen kennen verschiedene Weltkarten-Projektionen sowie die damit einhergehenden
Verzerrungen und Prägungen unseres Weltbildes.
Die Schüler*innen wissen, dass Weltkarten, die auch ihr Bild von der Welt beeinflussen, von historischen
Entwicklungen und Machtverhältnissen geprägt sind.
Die Schüler*innen reflektieren kritisch eurozentristische Weltbilder und die (Definitions-)Macht des Globalen
Nordens sowie ihre historische Gewordenheit im Kolonialismus.
Sie sind sich der Begrenztheit der eigenen Perspektive bewusst und suchen nach weiteren