BNE langfristig an Schulen verankern (Ergebnisse BNE-Treff im Juni 2020 )

Nach längerer Pause waren wir froh wieder vor Ort im Malobeo bzw. in diesem Fall im Garten des Malobeo sein und den Austausch zum BNE-Treff in Person (natürlich entsprechend der gebotenen Hygienevorschriften) genießen zu können. Das Thema im Juni war „BNE langfristig an Schulen verankern“. Philip Elek konnte uns einen schönen Einblick in seine Arbeit an der Montessorischule „Huckepack“ geben. Wie gewohnt, waren alle Teilnehmenden dazu eingeladen ihre eigenen Erfahrungen und Ideen zum Thema zu äußern. BNE wurde von Philip Elek definiert über das Hinwirken auf die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Nachdem wir zuerst recht allgemein über BNE und Schule geredet hatten, entstand auf zwei Plakaten eine Sammlung konkreter Ideen zu zwei Fragestellungen:

1. Wie lassen sich die SDGs im „normalen“ Unterricht bearbeiten?

2. Wie kann nachhaltiges Verständnis im Schulleben verankert werden?

Hier die Ergebnisse des Austauschs:

Quick-Info

Format Informationsmaterial
Zielgruppe
schulische Einrichtung Kita/Hort, Grundschule, Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule, Förderschule
Klassen
Grundschule 1, 2, 3, 4
Oberschule 5, 6, 7, 8, 9, 10
Gymnasium 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Themen Bildung, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Anfragen

Anbieter-Info

CAMBIO e.V. - Aktionswerkstatt für Umweltschutz und Menschenrechte

Schützengasse 1801067Dresden

Anbieterprofil