8

Handy - das Multitalent und seine globalen Folgen

Mit diesem Bildungsprojekt bietet KATE e.V. Projekttage für Schüler*innen der SEK I im ersten und zweiten Bildungsweges (ZBW) an.

Sie können die Projekttage auch selbständig durchführen und bei Kate e.V. den Handy-Koffer ausleihen.

Grenzen überwinden - Projekttage für junge Menschen zu Kolonialismus

In diesem Projekttag wollen wir mit einer geschichtlichen Perspektive auf aktuelle gesellschaftliche Phänomene und ihren Zusammenhang mit Kolonialismus schauen. Die Bezüge zu heute darzustellen sind ein zentrales Element des Projekttages. Basiswissen über die deutsche Kolonialvergangenheit stellt dabei eine Grundlage dar. Ein Fokus liegt auf der Entstehung von Rassentheorien als pseudowissenschaftliche Legitimation der Ausbeutung. Die Einstellungen der Menschen, die bis heute fortwirken und zu denen auch Rassismus gehört, finden sich in aktuellen Diskursen, z.B.

Grenzen überwinden - Projekttage für junge Menschen zu Rassismus

Wir wollen Rassismus anschaulich erklären und einen erweiterten Begriff einführen, um verengte Verständnisse aufzubrechen. Bestehende negative wie auch positive Fremdzuschreibungen, politischer Rechtsruck, „Racial Profiling“, Diskriminierung bei der Wohnungssuche etc. beeinflussen das Zusammenleben zwischen der Mehrheitsgesellschaft und dem vermeintlich konstruierten „Anderen“.

Workshop: „Einfallsreich dafür. Originell dagegen.“

Einfallsreich dafür. Originell dagegen.

Du hast eine Idee, möchtest für eine Sache einstehen oder einfach widersprechen und dabei möglichst viele Menschen erreichen. Doch wie kann man dies anstellen?

Ganztagsangebot: ,,Dru(e)ck Dich aus! Kreatives Schreiben von der Idee bis zum Druck"

Dru(e)ck Dich aus! Kreatives Schreiben von der Idee bis zum Druck

Selbst einmal Autor*in sein und eigene Texte verfassen, die am Ende eine schöne und kreative Verwendung finden – das wird mit diesem GTA möglich sein.

Workshop: „Steh auf, sei laut!“

Steh auf, sei laut!

Ausgrenzung ist leider alltäglich, Herabwürdigungen und Schmähungen hat inzwischen fast jeder erlebt und sicher wart auch ihr schon einmal Zeuge oder gar Opfer von Diskriminierung in irgendeiner Form.

Wie habt ihr darauf reagiert? Was hättet ihr gerne unternommen? Was könnt ihr beim nächsten Mal tun?

Move Me! - Ernährungsworkshop mit der App "StopMotion"

In der Veranstaltung „Move Me!“ geraten Ideen und Bilder in Bewegung.

Nach einem interaktiven Einstieg, in dem die Teilnehmenden spielerisch an das Thema herangeführt werden, können sie anschließend selbst aktiv werden und ihre Ideen und Visionen zum Thema in einem Animationsfilm umsetzen.