Grenzen überwinden - Multiplikator*innenfortbildung für die rassismuskritische Bildungsarbeit

Mit Jugendlichen zu Rassismus, Migration, Flucht und Asyl und
Kolonialismus arbeiten – interessiert?

Du hast Lust selber Projekttage in unserem Projekt "Grenzen überwinden" durchzuführen? Du willst dich mit Migration, Flucht und Rassismus auseinandersetzen? Magst Erfahrungen in der Bildungsarbeit sammeln oder deine Erfahrungen anwenden?

Dann gibt es jetzt wieder die Gelegenheit dazu! Unsere neue Fortbildungsreihe startet im April!

Um das Projekt und die Fortbildungsreihe kennen zu lernen, bieten wir zwei Infoabende an. Komm vorbei! Am 26.03.2019 oder 04.04.2019, je 19 Uhr im Ausländerrat Dresden (Heinrich-Zille-Straße 6, Haltestelle Wasaplatz). Die Räume sind prinzipiell per Rollstuhl zu erreichen. Bei Fragen zu
Barrieren, meldet euch gerne und wir sehen, was wir tun können. Wenn ihr Dolmetscher*innen braucht, sagt Bescheid. Wir versuchen es zu organisieren.

Zu unserer Fortbildungsreihe:
An fünf Wochenendworkshops bekommst du einen Einstieg in die Themen Migration, Flucht und Asyl, Rassismus, Empowerment und Critical Whiteness und setzt dich kritisch mit deiner Rolle dabei auseinander. Außerdem geht es um Projekttagsplanung und Didaktik der politischen Bildungsarbeit.

Um selbst Projekttage durchführen zu können, ist die Teilnahme an den Fortbildungsmodulen 1-5 notwendig.

Die Fortbildungen sind für die Teilnehmenden kostenfrei.

Bei Fragen und für die Anmeldung melde dich gerne unter projekttage@auslaenderrat.de.

 

Gefördert im Rahmen des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

Derzeit keine kommenden Termine.