Unterrichtsangebote / Seminare / Workshops

Refugees Lead Action - Umweltbildung zum Thema Wasser für Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte

Wie funktionieren eigentlich Wasserversorgung, Mülltrennung und Energieversorgung in Deutschland? Wie in Afghanistan, Syrien, dem Irak oder Eritrea? Welche lokalen und globalen Umweltprobleme gehen mit diesen Themen einher und was hat das Ganze mit Flucht zu tun?

Diesen Fragen widmen wir uns im Projekt „Refugees Lead Action". Darin können junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung lernen, welche dringenden Umweltprobleme uns alle angehen und warum es wichtig ist, aktiv zu werden.

Anbieter-Info

BUND Sachsen e.V.
Kamenzer Straße, 35
01099 Dresden
Telefon: 035187460762
Anprechpartner/-in:
Herr David Greve

Argumetationsworkshop: Degrowth

„Immer höhere Umweltschutzanforderungen können nur umgesetzt werden, wenn die Wirtschaft wächst und Wohlstand und Arbeitsplätze gesichert sind“ (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, 2009)

Stimmt das? Oder ist eben dieses Wirtschaftswachstum dafür verantwortlich, dass es so viel ökologische Zerstörung überhaupt gibt und Umweltschutzanforderungen erst nötig macht? In Zeitungsartikeln oder auf Social Media Kanälen werden wir laufend mit solchen und ähnlichen Argumenten konfrontiert und nicht selten widersprechen sie sich.

Anbieter-Info

BUND Sachsen e.V.
Kamenzer Straße, 35
01099 Dresden
Telefon: 035187460762
Anprechpartner/-in:
Herr David Greve

Carrotmob macht Schule: Fortbildung

Ein Carrotmob ist eine klare Aktion für den Klimaschutz: Viele Menschen treffen sich in einem Laden und kaufen dort ein. Einen Teil der Einnahmen investiert das Geschäft in Maßnahmen für das Klima

Ein Carrotmob verbindet Nachhaltigkeit und Konsum und ermutigt Jugendliche, selbst im Klimaschutz aktiv zu werden. Die Unterrichtsmaterialien des Carrotmob-Aktions-Set erhalten Sie nach Anmeldung kostenlos.

Anbieter-Info

BildungsCent e.V.
Oranienstraße 183
10999 Berlin
Telefon: 030610814480
Anprechpartner/-in:
Frau Sandra Appelt

Ausstellung "Wendemis Würde" - Die Rolle von Mädchenschutz bei der Armutsbekämpfung

WANDERAUSSTELLUNG WENDEMIS WÜRDE

Anbieter-Info

SAIDA International e.V.
Käthe-Kollwitz-Straße 1
04109 Leipzig
E-Mail: info@saida.de
Telefon: 3412474669
Anprechpartner/-in:
Frau Simone Schwarz

Workshop zum Thema „Besonders schutzbedürftige Geflüchtete“

WORUM GEHT ES?

Anbieter-Info

SAIDA International e.V.
Käthe-Kollwitz-Straße 1
04109 Leipzig
E-Mail: info@saida.de
Telefon: 3412474669
Anprechpartner/-in:
Frau Simone Schwarz

Wirf mich nicht weg! - Lebensmittel wertschätzen lernen

Jährlich werden ungefähr 11 Mio. Tonnen Lebensmittel weggeworfen, die eigentlich noch zum Verzehr geeignet wären. Über die Hälfte davon stammen von privaten Haushalten. Gegen diese enorme Verschwendung wird mit dem Bildungsprojekt vorgegangen und bei Schulkindern ein entsprechendes Bewusstsein geschaffen. Handlungsorientiert lernen die Grundschüler Lebensmittel richtig zu lagern, woher Lebensmittel kommen und wie lange man diese noch essen kann.

Anbieter-Info

Regionales Umweltbildungszentrum Hollen e.V.
Holler Weg 35
27777 Ganderkesee
Telefon: 04223932054
Anprechpartner/-in:
Frau Claudia Kay

Umweltbildungsprogramme

Die Umweltbildungsprogramme der Auwaldstation bieten einen lebendigen, erlebnisorientierten Unterricht in der freien Natur. Fachliche Inhalte werden nach dem Prinzip „Lernen mit Herz, Hand und Verstand“ vermittelt. „Bewegend“ die Natur erleben, bietet einen optimalen Ausgleich zum Schulalltag, fördert das naturwissenschaftliche Verständnis, den Gemeinschaftssinn, Kreativität sowie Phantasie. Ökologische Zusammenhänge werden mit allen Sinnen erfahren.

Anbieter-Info

Auwaldstation Leipzig
Schlossweg 11
04159 Leipzig
Telefon: 0341462189
Anprechpartner/-in:
Frau Franka Seidel

Klimascouts Sachsen

In dem zweijährigen Projekt bildet das IBZ St. Marienthal 100 Jugendliche zu Klimascouts aus. In fünftägigen Qualifizierungsseminaren werden die Themen „Klimaschutz und Energie“, Klimaschutz und Ressourcen“ sowie „Klimaschutz und Biodiversität“ behandelt. Zielgruppe für das Projekt „Klimascouts Sachsen“ sind Jugendliche mit dem Förderbedarf „Lernen“.

Anbieter-Info

Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal
St. Marienthal 10
02899 Ostritz
Telefon: 03582377232
Anprechpartner/-in:
Herr Georg Salditt

Plastik aus Pflanzen – Lösung des Müllproblems?

Ob Einkaufsbeutel, Wasserflasche oder Fleecejacke - Plastik spielt in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle. Doch der Werkstoff ist in Verruf geraten: Plastik-Müll und Weichmacher gefährden unsere Umwelt, außerdem ist Erdöl eine endliche Ressource. Eine Lösung scheint Plastik aus Pflanzen zu sein.
In diesem dreistündigen Programm lernen die SchülerInnen Rohstoffe und Herstellung von "Pflanzenplastik" kennen. Sie stellen einen Flummi aus Stärke selbst her und diskutieren Vorteile, Nachteile und alternative Handlungsoptionen.

Anbieter-Info

Botanischer Garten der TU Dresden
Stübelallee 2
01307 Dresden
Telefon: 03514593185
Anprechpartner/-in:
Frau Anne Göhre

Vielfalt im Beruf - ein interkulturelles Training in der Aus- und Weiterbildung

Vielfalt im Beruf - ein interkulturelles Training in der Aus- und Weiterbildung ist ein Workshop- und Projekttagesangebot, das BerufsschülerInnen in Leipzig sowie in Nord- und Mittelsachsen interkulturelle Kompetenzen vermittelt. Neben Hintergründen zu Migration und Globalisierung sollen die TeilnehmerInnen außerdem mögliche Konfliktsituationen an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz erarbeiten und Lösungen finden. 

Anbieter-Info

WeltOffen e.V.
Straße des 17. Juni, 11
04107 Leipzig
Telefon:
Anprechpartner/-in:
Frau Judith Fallert