Mit Global Voices die Welt entdecken

Mit der Plattform Global Voices Online kann man die Welt entdecken. Viele nehmen heute an, die ganze Welt sei nur einen Mausklick entfernt. Wenn man aber tatsächlich den eigenen Horizont erweitern möchte, stößt man schnell an die Grenzen des Algorithmus, der uns oft nur das zeigt, was „deinen Freunden auch gefällt …“ Überraschendes und Neues zu entdecken ist auch in der digital vernetzten Welt nicht einfach und bedarf einer Anstrengung. In diesem Workshop nutzen wir die Website Global Voices, um einmal über den Tellerrand zu schauen.

 

In Gruppen- oder Einzelarbeit recherchieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Ländern, die kaum oder gar nicht in deutschen Medien vorkommen. Dabei entdecken sie überraschendes und unbekanntes. Am Ende sollen die neuen Erkenntnisse der Gruppe präsentiert werden.

 

Der Workshop kann durch eine medienpädagogische Komponente erweitert werden. Durch eine Recherche in deutschen Mainstreammedien kann gezeigt werden, wie unterschiedlich die Auslandsberichterstattung ist. Die Rechercheergebnisse können dann am Ende verglichen werden.

 

 

Wir beschäftigen uns mit Lebenswirklichkeiten aus anderen Teilen der Erde. Auch wirtschaftliche Aspekte werden dabei behandelt.

Wir beschäftigen uns mit Lebenswirklichkeiten aus anderen Teilen der Erde. Auch ökologische Aspekte finden dabei Beachtung. Klimawandel und dessen Auswirkungen auf das Leben der Menschen werden in den Artikeln von Global Voices sehr oft thematisiert.

Die Beschäftigung mit einem anderen Land, das man bisher gar nicht kennt, ermöglicht die Auseinandersetzung mit einer anderen Lebenswirklichkeit, wie sie auch vom Orientierungsrahmen für Globale Entwicklung gefordert wird. Der Workshop soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine andere Lebenswelt sensibilisieren.

Quick-Info

Format Sonstiges
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule
Klassen
Gymnasium 10, 11, 12
Themen Armut und Reichtum, Bezahlbare und saubere Energie, Bildung, Biodiversität, Wald und Boden, Geschlechtergerechtigkeit, Gesundheit und Wohlergehen, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Hunger, Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft, Konflikte, Frieden und Migration, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Neue Technologien und Infrastruktur, Stadtentwicklung, Demographie und Mobilität, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte, Wasser und Sanitärversorgung, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Kosten nach Vereinbarung
Anfragen

Anbieter-Info

Katrin Zinoun

Carpzovstr. 104317Leipzig

Anbieterprofil