ANNALINDE Gemeinschaftsgarten

Der ANNALINDE Gemeinschaftsgarten ist ein soziales urbanes Landwirtschaftsprojekt im Leipziger Westen. Seit 2011 gestalten und bespielen wir mit Nachbarn, Freiwilligen und Freunden eine 2.000 m² große Brachfläche hinter der Georg Maurer Bibliothek. In über 50 Hochbeeten und mehreren Gewächshäusern bauen wir überwiegend Gemüse an.

An offenen Tagen bietet der Garten seitdem die Möglichkeit zum gärtnern, gestalten und genießen. So können alle gemeinsam mit uns lernen, wie man lokal Lebensmittel herstellt und gemeinsam einen neuen Ort urbanen Lebens schafft.

Hauptziel unserer Arbeit sind niederschwellige Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten. Die Aktivitäten sind offen für alle und reichen vom Säen, Pflanzen, Ernten über die Saatgutgewinnung, das Verarbeiten und Konservieren des Gemüses, das Halten von Bienen und den Aufbau eines Wurmkomposts bis hin zum Entwicklung neuer Anbaumethoden. Durch gemeinsames Ausprobieren und das Austauschen von Erfahrungen und Wissen eignen wir uns nicht nur alte Kulturtechniken wieder an, sondern lernen gleichzeitig gemeinsam vieles über biologische Vielfalt, Stadtökologie, Klimaanpassung, Recycling, nachhaltiger Konsum und zukunftsfähige Formen städtischen Lebens.

ÖFFNUNGSZEITEN

11. April 2015 bis 3. Oktober 2015
Freitags 16 bis 20 Uhr
Samstags 14 bis 20 Uhr

Zschochersche Straße 12, 04229 Leipzig

 

Gartenarbeitstage

Während der Gartensaison (April bis Oktober) immer freitags (16 bis 19 Uhr), könnt Ihr euch im Gemeinschaftsgarten die Hände schmutzig machen und wissenswertes über den ökologischen Gemüsenbau in der Stadt, alte Sorten, Saatgutgewinnung, Kompostierungsmethoden, Saisonalität, Verarbeitung und Lagerung etc. erfahren.

Führungen

Über das gesamte Jahr hinweg bieten wir Führungen sowohl im Gemeinschaftsgarten als auch in der Gärtnerei an. In einem etwa 45-minütigen Rundgang erzählen wir darüber, wie wir die Idee einer urbanen Landwirtschaft in den Leipziger Westen gebracht haben. Wir zeigen, wie wir mit Hilfe von recycelten Behältern und kompostierten organischen Materialien oder in der alten Gärtnerei wieder 300 verschiedene Sorten Gemüse in der Stadt anbauen. Auf Wunsch vertiefen wir auch gerne einzelne Themen (z.B. Kompost, Stadtplanung, Gemüsevielfalt).

Die Führungen können auf Deutsch oder Englisch gebucht werden. Der Mindestgesamtpreis für Führungen beträgt 40 Euro, bei Gruppen die mehr als 25 Teilnehmer haben, müssen evtl. zwei Führungen gebucht werden. Führungen sind in der Saison täglich ab 11 möglich, wir freuen uns über frühstmögliche Anmeldung.

Anmeldungen und weitere Informationen: info@annalinde-leipzig.de

Bildung

Ein zentrales Tätigkeitsfeld von ANNALINDE ist die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) mit Schwerpunkt auf Umweltbildung, Kultur und Sozialen rund um einen nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln (ökologischer Anbau, urbane Landwirtschaft, Biodiversität, Saisonalität und Regionalität, geschlossene Ressourcenkreisläufe, gesunde Ernährung). Hierzu bieten wir neben dem Gartenarbeitstag Workshops zu einzelnen Themen an, entwickeln Projekte, begleiten Schul- und andere Ablegergärten mit Lernprojekten und dienen den Gruppen von Kindern, Schülern, Studenten und Erwachsenen als Ort erfahrungsbasierten Lernens. Über einen Ko-konstruktiven Lernansatz vermitteln und erfahren wir Gestaltungkompentenzen voneinander.

So arbeiten wir auch in Kooperationen mit Kultureinrichtungen und KünstlerInnen daran, die Themen der sozialen und ökologischen urbanen Landwirtschaft auch durch Formen kultureller Bildung zu vermitteln.

Beachten Sie unsere Termine oder bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Individuelle Angebote gerne nach Absprache: info@annalinde-leipzig.de

 

Kosten

0 - 40 EUR
Ökonomische Aspekte: 
Erschließung von Brachflächen Neue ökonomischGeschäftsmodelle Entwicklung, Anwendung und Test neuer Technologien Neue Allianzen/Kooperationen für die Produktverteilung Einführung neuer Produkte und Praktiken in den urbanen Raum Neue Möglichkeiten für die Nutzung urbaner Flächen
Ökologische Aspekte: 
Verbesserte Ressourceneffizienz Neue ökologische Praktiken Ökologisch hochwertigere Flächen durch Umweltsanierung
Soziale Aspekte: 
NeueFormen der Gemeinschaft Neue Gemeinschaftsräume Größere Unabhängigkeit von Sozialleistungen Neue Netzwerke Neue Formen der Partizipation Aufbau von Kapazitäten/Fähigkeiten/Wissen Neue Arbeitsbereiche/ neue Perspektiven Arbeit und Arbeitserfahrungen (Jugendliche und Erwachsene) Neue/alternative Wege der Wissensverbreitung

Anbieter-Info

ANNALINDE gGmbH
Lützner Staße 108
04177 Leipzig
Telefon: 015221655436
Anprechpartner/-in:
Herr D. Renner