Abfallwirtschaft als Erlebnis

Oberschule

Klasse Oberschule: 
6, 7, 8, 9, 10
Unterrichtsfach Oberschule: 

Gymnasium

Klasse Gymnasium: 
6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Unterrichtsfach Gymnasium: 

Kosten

keine

Behandelte Aspekte

Ökonomische Aspekte: 
Die Ausgangssituation mit Ressourcenverknappung und Umweltbelastung erfordert Produktionsformen, die ökonomische und ökologische Aspekte verknüpfen. Die natürlichen Stoffkreisläufe sollen dabei als Vorbild dienen und eine Orientierung geben. Die Natur kennt keinen Abfall. Ziel der Kreislaufwirtschaft ist deshalb das Maximum aus den Abfällen herauszuholen und aus Abfall Energie und sogenannte Sekundärrohstoffe herzustellen. Ziel des Bildungsangebotes ist demnach auch die Schaffung eines Bewusstseins für den Rohstoffcharakter von Abfallstoffen. Die Sekundärrohstoffe substituieren unsere natürlichen Ressourcen und entwickeln sich zu einem wichtigen Wirtschaftsgut in Deutschland. Das Ziel einer nachhaltigen Abfall- und Kreislaufwirtschaft ist es, die Menge genutzter natürlicher Ressourcen zu verringern, die aus der Natur bereits entnommenen Materialien mehrfach zu nutzen, sowie die Abfallmengen zu minimieren. Abfallverwertung spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Besucher sollen die ökologische und auch ökonomische Bedeutung von Recycling und Kreislaufwirtschaft erkennen und das eigene Konsumverhalten in den Fokus der Reflexion rücken.
Ökologische Aspekte: 
Während in Deutschland und in weiten Teilen Europas eine stoffliche und auch energetische Nutzung von Abfällen in Form einer Kreislaufwirtschaft etabliert ist, sieht es in großen Teilen der Erde noch anders aus. Vielerorts verschärft sich durch verändertes Konsumverhalten, industrielle Entwicklung und Verstädterung die Abfallproblematik täglich. Ungeordnete Deponien, wilde Müllkippen und die Entsorgung von Abfällen in Flüssen oder dem Meer sind gängige Praxis. Wir zeigen an unserem Beispiel wie Abfallentsorgungssysteme funktionieren können und Umweltauswirkungen auf ein absolutes Minimum beschränkt werden.
Soziale Aspekte: 
siehe oben

Anbieter-Info

Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen
Am Westufer 3
04463 Großpösna OT Störmthal
Telefon: 03429970524
Anprechpartner/-in:
Frau Nicole Wöllner